1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Nienberge
  6. >
  7. Miriam Schulze Relau schießt den Vogel ab

  8. >

St.-Augustinus-Schützenfest

Miriam Schulze Relau schießt den Vogel ab

Münster-Nienberge

Über 40 Jahre ist es her, dass eine Majestät des St.-Augustinus-Schützenvereins aus dem Hause Schulze Relau kaum. Beim jetzigen Schützenfest holte sich die Familie gleich alle Titel.

Schützenkönigin Miriam Schulze Relau wurde von allen Schützen bejubelt. Foto: St. Augustinus

2022 ist für den St.-Augustinus-Schützenverein ein historisches Jahr. Erstmals fand das Königsschießen auf einen Samstag statt – und erstmals schossen Frauen mit.

Nachdem 1979 letzt- und einzigmalig eine Majestät aus dem Hause Schulze Relau kam, und zwar Theo Schulze Relau, wurden alle Titel 2022 an die Familie Schulze Relau vergeben.

Dass Schützenfest wurde durch einen Gottesdienst mit Thomas Hüwe auf dem Hof Häger eröffnet. Die Kollekte kommt dem Palliativnetzwerk Münster zugute. Dr. Janina Krüger stellte in der Messe die Arbeit des Netzwerkes vor, heißt es in einer Pressemitteilung. Leider werde nicht die gesamte Arbeit von den Krankenkassen unterstützt, und somit sei das Netzwerk auf Spenden angewiesen. Die Augustiner ließen sich nicht lumpen und spendeten über 600 Euro. Der Erlös aus dem vom alten Königspaar organisierten Kuchen- und Kaffeeverkauf am Sonntag (28. August) kommt auch dem Palliativnetzwerk zugute.

Wettkämpfe im Schützenbusch

Nach dem Antreten auf dem Hof Häger marschierten die Schützenschwestern und -brüder unter den Klängen des Musikzuges Nienberge zum Schützenbusch.

Kinderschützenkönig wurde Ruben Schulze Relau mit dem 68. Schuss. Als seine Königin wählte er seine Cousine Lenja aus. Jungschützenkönigin wurde nach hartem Kampf und großer Beteiligung Tina Schulze Relau. Der Vogel fiel nach dem 208. Schuss. Tina wählte David Dahlhaus zu ihrem Jungschützenprinzregenten.

Die Spannung stieg im sehr gut besuchten Schützenbusch. Wer wird nach langer Coronapause die Nachfolge von dem alten Königspaar Phillip Häger und Sophie Austrup antreten?

Bevor es dem Federvieh an den Kragen ging, holte Lukas Kuhlenkötter das Zepter, Gregor Große Dahlmann den Apfel, Christian Oskamp die Krone und Michael Ebbert den rechten Flügel.

Entscheidung fiel mit dem 420. Schuss

Im finalen Durchgang waren noch zehn Bewerber um die Königswürde im Rennen. Und endlich, nach dem 420. Schuss, jubelte Miriam Schulze Relau. Sie holte den gerupften Vogel mit einem gezielten Schuss von der Stange. Der Jubel im Schützenbusch war groß.

Die Königin wählte ihren Gatten als Prinzregenten. In den Hofstaat wurden berufen: Anne Schulze Relau mit Winfried Schulze Relau, Larissa Häger mit Lukas Kuhlenkötter und Bettina Austermann mit Marc Pluta.

Am Samstag (27. August) findet der Königsball auf dem Hof Häger zu Ehren der Majestäten statt. Den Abschluss des Schützenfestes bilden am Sonntag (28. August) der gemeinsame Frühschoppen und das Kaffeetrinken am Nachmittag.

Aufgrund der positiven Resonanz wird das St.-Augustinus-Schützenfest übrigens im kommenden Jahr wieder an einem Samstag stattfinden.

Startseite
ANZEIGE