1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Nienberge
  6. >
  7. Sternsinger vom 6. bis 9. Januar unterwegs

  8. >

Gesundheitsförderung ist Schwerpunkt

Sternsinger vom 6. bis 9. Januar unterwegs

Münster-Nienberge

Vom 6. bis 9. Januar sind die Sternsinger in Nienberge unterwegs. Unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit!“ findet die Aktion statt.

Sternsinger sind in Nienberge vom 6. bis 9. Januar unterwegs. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Die Sternsingeraktion 2022 findet unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit!“ statt. Die Gesundheitsförderung von Kindern in Afrika steht im Mittelpunkt. „Vom 6. bis 9. Januar sind unsere Sternsinger im Gemeindeteil Nienberge unterwegs: mit Maske, einer Sternlänge Abstand und kontaktloser Spendenübernahme“, heißt es in einer Mitteilung des Pfarrbüros St. Sebastian.

Segenswunsch im Pfarrbüro anmelden

Wer den Segen für sein Haus wünscht, der wird gebeten, sich bis Dienstag (4. Januar) im Pfarrbüro, Telefon 0 25 33/9 31 50, zu melden und auf den Anrufbeantworter zu sprechen oder eine E-Mail an antepohl@bistum-muenster.de zu schicken. Ebenso können Anmeldezettel, die in Kirche und Windfang des Pfarrhauses ausliegen, ausgefüllt und in den Briefkasten des Pfarrbüros eingeworfen werden.

„Auch dieses Jahr sind wir weniger Sternsinger, und um es besser planen zu können, werden nur die Häuser besucht, die es auch wünschen“, heißt es in der Mitteilung weiter. Auch diesmal würden „Segen to go“-Tüten verteilt. Am 7. Januar (Freitag) bestehe zudem die Möglichkeit, sich Segenstüten von 9 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt oder vor der Pfarrbücherei abzuholen. Zudem lägen am Nachmittag Segenstüten in der Kirche und im Windfang des Pfarrhauses aus.

Spenden können ab dem 6. Januar auch im Pfarrbüro abgegeben werden. Der Erlös der Aktion kommt Indio-Familien am Amazonas sowie Kindern in Afrika zugute.

Startseite
ANZEIGE