1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Nienberge
  6. >
  7. Plettendorfstraße wird vorübergehend voll gesperrt

  8. >

Kanalbauarbeiten im Herzen Nienberges

Plettendorfstraße wird vorübergehend voll gesperrt

Münster-Nienberge

Verkehrseinschränkungen sind nicht zu vermeiden: In der Plettendorfstraße werden ein Regenwasserkanal und eine Wasserleitung verlegt.

In der Plettendorfstraße wird in der nächsten Woche ein Regenwasserkanal verlegt. Vorarbeiten sind bereits angelaufen. Foto: hko

Das städtische Amt für Mobilität und Tiefbau verlegt ab der kommenden Woche einen Regenwasserkanal in der Plettendorfstraße. „Der neue Regenwasserkanal soll von der Sebastianstraße aus auf Höhe der Einmündung „Am Haus Nienberge“ in die Plettendorfstraße bis zur Kreuzung Plettendorfstraße/Kurneystraße verlaufen“, kündigt die Stadt an.

Im selben Zuge verlegen die Stadtnetze Münster in diesem Abschnitt eine Wasserleitung. Für eine letzte Überprüfung des Untergrundes am heutigen Mittwoch (13. April) wurde bereits der Knotenpunkt Sebastianstraße/Am Haus Nienberge/ Plettendorfstraße gesperrt. Dort beginnen in der kommenden Woche die Kanalbauarbeiten.

Nach Abschluss der Arbeiten im Kreuzungsbereich wird auch die Plettendorfstraße bis zur Kurneystraße voll gesperrt. Die Zufahrt zur Straße „Am Haus Nienberge“ bleibt während der Bauzeit halbseitig aufrechterhalten. Auch die Zufahrt zum Lebensmittelmarkt in der Plettendorfstraße ist nach Angaben der Stadt möglich.

Für Radfahrer wird eine Umleitung eingerichtet. Während der Arbeiten in der Plettendorfstraße bleiben die Grundstücke fußläufig erreichbar. Zufahrten zu den Grundstücken werden dann tagsüber möglichst provisorisch aufrechterhalten.

Das Amt für Mobilität und Tiefbau empfiehlt, Fahrzeuge während der Sperrung der Plettendorfstraße außerhalb des Baufeldes abzustellen. Verkehrsbehinderungen und Lärmbelästigungen während der Bauzeit werden so gering wie möglich gehalten. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende August.

Startseite
ANZEIGE