1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Nienberge
  6. >
  7. Schon ab Sonntag wird in Häger gefeiert

  8. >

Schützenverein St. Augustinus startet in die Festsaison

Schon ab Sonntag wird in Häger gefeiert

MÜNSTER-NIENBERGE

Auf die Festsaison freuen sich die Augustinus-Schützen. Und eine ganz besondere Feier steht unmittelbar bevor.

wn

Die Nachfolger von Ralf Siegmund (mit Kette), amtierender König der Augustinus-Schützen, und seiner Königin Alexandra Siegmund (rotes Kleid) werden am 25. August (Sonntag) gesucht. Foto: n

Erst die Feier und dann das Fest: Die St.-Augustinus-Schützen in Häger haben in nächster Zeit einiges vor.

Bereits am morgigen Sonntag wird ab 11 Uhr das 70-jährige Bestehen des „Augustinusplatzes“ an der Hagelbachstiege gefeiert. Wet­terbedingt könnte dieser Geburtstag auch bei „Kuschels“ (Landgasthof Schulze Relau, Heidegrund 81) begangen werden.

Ab Montag (19. August) wird dann in Häger das Festzelt der St.-Augustinus-Schützen aufgebaut und geschmückt. Am Freitag (23. August) wird ab 17 Uhr zunächst der „Busch“ aufgeräumt. Dann findet das Jungschützen- und Pullenkönig-Schießen statt. Die Festhalle wird am Samstag (24. August) ab 9 Uhr geschmückt.

Plattdeutscher Gottesdienst

Zum Fest-Auftakt treten die Schützen am 25. August (Sonntag) um 9.30 Uhr auf dem Hof Rüschoff an. Es folgt um 10.30 Uhr ein plattdeutscher Gottesdienst, der vom Musikzug Nienberge mitgestaltet wird. Um 11 Uhr wird zur Vogelstange marschiert. 30 Minuten später beginnt das Kaiserschießen, dann folgt das Königsschießen. Ab 12.30 Uhr gibt es Erbsensuppe, ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen.

Der Königsball findet am 31. August (Samstag) ab 19 Uhr in der Festhalle auf dem Hof Häger statt. Dabei wird der Nachfolger der jetzigen Schützen-Majestät Ralf Siegmund zum neuen Regenten proklamiert. Der Musikzug Laer wirkt beim Fahnenschlag und der anschließenden Polonaise mit. Danach wird zu den Klängen der Band „Start Up“ getanzt.

Frühschoppen

Das Kinderschützenfest der St.-Augustinus-Schützen ist am 1. September (Sonntag). Es beginnt um 11 Uhr mit einem Frühschoppen auf dem Hof Häger.

Zwischen den Fest-Terminen müssen die Vereinsmitglieder immer wieder aufräumen – entweder auf dem Schießplatz oder in der Festhalle. Am 3. September (Dienstag) endet dann die diesjährige Festsaison auch optisch: Ab 18 Uhr wird das Zelt abgebaut.

Startseite