1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Roxel
  6. >
  7. Diakonie Münster soll die Trägerschaft übernehmen

  8. >

Offener Ganztag an der Roxeler Marienschule

Diakonie Münster soll die Trägerschaft übernehmen

Münster-Roxel

Acht frei Träger haben sich für die Durchführung der offenen Ganztagsangebote an der Roxeler Mariengrundschule beworben. Auf Vorschlag der Verwaltung soll die Diakonie ab Februar 2022 die Aufgabe übernehmen.

Von Thomas Schubert

Stimmt die Politik dem Vorschlag der Verwaltung zu, dann soll der offene Ganztagsbetrieb an der Marienschule ab Februar 2022 vom Kinder- und Jugendhilfeträger Diakonie Münster Foto: sch

Die außerunterrichtlichen Angebote im offenen Ganztag der Marienschule sollen an einen freien Träger vergeben werden. Das soll nach den Vorstellungen des Amts für Kinder, Jugendliche und Familien bereits im zweiten Halbjahr des Unterrichtsjahres 2021/2022, also ab dem 1. Februar kommenden Jahres, der Fall sein. Das Amt schlägt für diese Aufgabe den Kinder- und Jugendhilfeträger Diakonie Münster vor.

Aufgrund der vom Rat der Stadt Münster beschlossenen sukzessiven Überleitung der offenen Ganztagsschulen zu den Trägern der freien Jugendhilfe konnten sich selbige im Oktober vergangenen Jahres über das betreffende Konzept informieren und ihr Interesse an einer Übernahme der Trägerschaft bekunden. Dies war sowohl für eine als auch für mehrere Schulen möglich. Für die Marienschule, die im kommenden Unterrichtsjahr voraussichtlich 16 Klassen mit rund 355 Grundschulkindern haben wird, gab es acht Bewerber: den Awo-Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen, den Caritasverband der Stadt Münster, die Diakonie Münster, die evangelische Jugendhilfe Münsterland gGmbH, den Verein Kreisel, die Lebenshilfe Münster, die Outlaw gGmbH sowie den Verein Schule, Jugend, Kids & Co.

"Umfassendes pädagogisches Konzept" vorgelegt

Im Anschluss an detaillierte Bewerbungsgespräche empfiehlt das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien in Übereinstimmung mit der Schulleitung, dass die Trägerschaft für die offene Ganztagsschule in der städtischen katholischen Marienschule Roxel der Diakonie Münster übertragen wird: „Der Träger hat ein umfassendes pädagogisches Konzept vorgelegt. Der Träger verfügt über vielfältige Erfahrungen im Bereich der Hilfen zur Erziehung und hat sich im Bewerbungsverfahren zudem fachlich sehr fundiert und überzeugend präsentiert“, heißt es unter anderem in der betreffenden Verwaltungsunterlage, mit der sich die Bezirksvertretung West am Donnerstag (16. September) und als maßgebliches Gremium dann am 29. September abschließend der Rat befasst.

Startseite