1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Roxel
  6. >
  7. Einblick ins Konzept für das neue Gemeinde-Domizil

  8. >

Versammlung der evangelischen Gemeinde

Einblick ins Konzept für das neue Gemeinde-Domizil

Münster-West

Interessante Informationen soll es im November für die Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Roxel, Albachten, Bösensell geben: Es geht um die neuen Roxeler Gemeinderäume.

Von Thomas Schubert

Im derzeit an der Paul-Gerhardt-Straße in Roxel entstehenden „Nicolaizentrum“ befinden sich die neuen Räume, die die evangelische Kirchengemeinde in absehbarer Zeit beziehen will. Foto: sch

Der 9. November (Dienstag) dürfte ein spannender Termin für die Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Roxel, Albachten, Bösensell sein: An diesem Tag laden das Presbyterium und Pfarrer Andreas Hirschberg zu einer Gemeindeversammlung ein. Ab 19 Uhr soll im Albachtener Matthias-Claudius-Haus über neueste Entwicklungen und Planungen innerhalb der Gemeinde informiert werden.

Wie im aktuellen Gemeindeheft dargelegt wird, soll es um das im Aufbau befindliche neue „Nicolaizentrum“ an der Paul-Gerhardt-Straße in Roxel gehen. Den Versammlungsteilnehmern soll das Innenraumkonzept für die dortigen Gemeinderäume vorgestellt werden. Dabei soll ein Bild davon vermittelt werden, wie die Räume beschaffen sind, und welche Möglichkeiten sie für das künftige Gemeindeleben in Roxel bieten.

Zudem sollen erste Überlegungen zur künftigen Gottesdienstlandschaft der evangelischen Gemeinde präsentiert und diskutiert werden. „Vor der Einweihung der neuen Räumlichkeiten wird festgelegt, wo und wann wir in Zukunft welche Gottesdienste feiern wollen“, heißt es im Gemeindeheft.

Darüber hinaus sollen Vorschläge aus der Gemeinde zur Namensgebung des neuen Roxeler Domizils vorgestellt und besprochen werden. Anregungen dazu sind bis zum 30. September möglich. Sie können per Brief oder per E-Mail dem Gemeindebüro (Osthofstraße 6, 48163 Münster, E-Mail: ms-kg-roxel@kk-ekvw.de) eingereicht werden. Zudem ist es möglich, sich diesbezüglich an Mitglieder des Presbyteriums zu wenden.

Startseite