1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Roxel
  6. >
  7. Einweihung der neuen Räume am 26. März geplant

  8. >

Evangelische Kirchengemeinde Roxel, Albachten, Bösensell

Einweihung der neuen Räume am 26. März geplant

Münster-Roxel

In wenigen Wochen ist es soweit: Die evangelische Kirchengemeinde Roxel, Albachten, Bösensell kann dann in Roxel wieder in eigenen Räumlichkeiten Gottesdienste feiern. Das „Nikolaizentrum“ ist fertig.

Von Thomas Schubert

Blick auf das neue „Nikolaizentrum“, in dem die evangelische Kirchengemeinde künftig wieder ein festes Roxeler Domizil findet. Foto: sch

Läuft alles nach Plan, dann kann die evangelische Kirchengemeinde Roxel, Albachten, Bösensell ihre Räumlichkeiten im neuerbauten „Nikolaizentrum“ an der Paul-Gerhard-Straße Ende März einweihen und in Beschlag nehmen. Das Gebäude ist fertig, der Innenausbau der Gemeinderäume steht an.

Vorgesehen ist, das erläuterten Pfarrer Andreas Hirschberg und die Presbyteriumsvorsitzende Annette Hausch unserer Zeitung, dass es am 26. März (Samstag) um 15 Uhr eine Einweihungsfeier mit geladenen Gästen geben soll. Daran teilnehmen wird auch Holger Erdmann, Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Münster.

Tags darauf, am 27. März, wird die Gemeinde dann um 11 Uhr im neuen Gottesdienstraum zu ihrem ersten Sonntagsgottesdienst einladen. Abhängig von der Corona-Situation soll es am Nachmittag noch eine Andacht sowie für Interessierte offene Türen zum Besichtigung der neuen Gemeinderäume geben.

Dank des Neubaus wird die evangelische Kirchengemeinde schon in wenigen Wochen in Roxel wieder über eigene Räumlichkeiten für ihre Gottesdienste und sonstige Aktivitäten verfügen. Nach dem Abriss der im Jahre 1965 erbauten und Ende 2019 abgerissenen Nicolaikirche konnten die Gottesdienste in Roxel nur in der St.-Pantaleonkirche durchgeführt werden, die die katholische Gemeinde den evangelischen Christen dafür zur Verfügung stellte.

Startseite
ANZEIGE