1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Roxel
  6. >
  7. Erdbeerpflücken am Dingbängerweg

  8. >

Aktion der Roxeler Flüchtlingshilfe

Erdbeerpflücken am Dingbängerweg

Münster-Roxel

Zur alljährlichen Erdbeeraktion hatte die Roxeler Flüchtlingshilfe eingeladen. 22 Teilnehmer waren mit von der Partie.

Zum Erdbeerpflücken fanden sich etliche Flüchtlinge auf dem Feld am Dingbängerweg ein. Foto: Flüchtlingshilfe Roxel

Einmal selber leckere Erdbeeren ernten: Die alljährliche Erdbeeraktion der Roxeler Flüchtlingshilfe fand auf dem Selbstpflückerfeld am Dingbängerweg statt. Pandemiebedingt beschränkte sich die Veranstaltung wie im Vorjahr jedoch aufs gemeinsame Erdbeerpflücken. Das gemeinsame Marmeladekochen musste erneut entfallen.

Allerdings erhielten die Teilnehmer – organisiert von Ursula Brintrup – Gelierzucker und Gläser, damit jeder die Erdbeeren bei sich zu Hause zu Marmelade weiterverarbeiten konnte. Einige Flüchtlinge berichteten laut einer Mitteilung der Flüchtlingshilfe, dass sie es aus ihren Heimatländern gewohnt seien, Marmelade mit größeren Mengen normalen Zuckers zu kochen. Das sehr süße, fruchtige Endprodukt werde dann als Dessert mit dem Löffel zu Kaffee oder Tee genossen.

22 Personen nahmen an der Aktion teil. „Die Freude darüber, sich nach der langen Corona-Abstinenz wieder austauschen zu können, war groß. Besonders schön war es deshalb, dass eine Teilnehmerin selbst zubereitetes syrisches Gebäck mitgebracht hatte, so dass alle nach getaner Arbeit noch plaudernd und Plätzchen knabbernd zusammenstehen konnten“, heißt es in der Mitteilung der Roxeler Flüchtlingshilfe weiter. Es kamen alte Bekannte, aber auch neue Bewohner der Roxeler Flüchtlingseinrichtung nutzten die Gelegenheit, die Flüchtlingshilfe kennenzulernen. Mitarbeiter der Erdbeerfirma Lülf unterstützten die Aktion.

Startseite