1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Roxel
  6. >
  7. Forderung nach neuem Entwicklungskonzept

  8. >

Antrag der Grünen an die Verwaltung

Forderung nach neuem Entwicklungskonzept

Münster-Roxel

Da der Stadtteilrahmenplan für den münsterischen Ortsteil Roxel fast 20 Jahre alt ist, machen sich Grünen im Stadtbezirk West dafür stark, zeitnah ein aktuelles Konzept für die Entwicklung des Orts zu erstellen.

-sch-

Für den Stadtteil Roxel soll ein Entwicklungskonzept erarbeitet werden, das fordert die Grünen-Fraktion der Bezirksvertretung West. Foto: sch

Für den münsterischen Ortsteil Roxel mit seinen derzeit weit über 9000 Einwohnern soll zeitnah ein Stadtteilentwicklungskonzept erarbeitet und unter bürgerschaftlicher Beteiligung zugleich eine Zukunftswerkstatt durchgeführt werden. Das haben die Grünen in der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Münster-West beantragt. Die Stadtverwaltung darf sich in dieser Hinsicht nun Gedanken machen.

In den vergangenen Jahren seien für verschiedene münsterische Stadtteile bereits Entwicklungskonzepte erstellt worden. Dies unter Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger. Im Stadtbezirk Münster-West sei dies zuletzt in Nienberge geschehen, wo im Rahmen einer Zukunftswerkstatt ein bürgerschaftlich getragenes Konzept für die weitere Entwicklung des Stadtteils erarbeitet worden sei, heißt es im Antrag der Grünen-Fraktion der BV West an die Verwaltung.

Genügt nicht den aktuellen Anforderungen

Für Roxel gebe es zwar einen Stadtteilrahmenplan. Doch dieser stamme noch aus dem Jahr 2002 und könne den aktuellen Anforderungen keineswegs mehr genügen. Bereits durchgeführte Zukunftswerkstätten in anderen Stadtteilen hätten gezeigt, „dass ein solcher Entwicklungsprozess unter großer Beteiligung der Bevölkerung in kurzer Zeit zu tragfähigen und im Stadtteil akzeptierten Ergebnissen führen kann“, so die Grünen weiter. Deshalb sei eine Zukunftswerkstatt für Roxel angemessen.

Startseite
ANZEIGE