1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Roxel
  6. >
  7. Unbekannte setzen Absperrbaken in Brand

  8. >

Aa-Brücke Bredeheide

Unbekannte setzen Absperrbaken in Brand

Münster-Gievenbeck / Roxel

Der Schaden soll bei rund 10.000 Euro liegen: Die Brücke Bredeheide / Ramertsweg ist am Freitag von einem oder mehreren „Feuerteufeln“ heimgesucht worden.

Von Thomas Schubert

Absperrbaken wurden in Brand gesetzt. Auch die Brücke wurde in Mitleidenschaft gezogen. Foto: sch

Seitens der Stadt wurde bei der Polizei umgehend Strafanzeige erstattet: Bereits am Freitag haben ein oder mehrere unbekannte Täter offenbar versucht, die Brücke Bredeheide / Ramertsweg über die Münstersche Aa in Brand zu setzen. Diese ist – wie berichtet – sanierungsbedingt schon seit April gesperrt. Fest installierte hölzerne Absperrbaken an den beiden Brückenzugängen wurden – vermutlich mit Brandbeschleuniger – angezündet.

Sowohl die münsterische Berufsfeuerwehr als auch Streifenwagenbeamte der Polizei waren am Freitagmorgen gegen 7.24 Uhr vor Ort, als die Baken brannten. Das Feuer griff in den Zugangsbereichen auch auf Teile des Brückenholzes über. Gegen 8.32 Uhr konnte die Feuerwehr, die den Brand nach Angaben der Leitstelle mit einem C-Rohr löschte, der Polizei das Feld für deren Ermittlungen überlassen. Diese beziffert den entstandenen Schaden mit rund 10.000 Euro. Ein Statiker wurde verständigt.

Die Sperrung der Brücke Bredeheide / Ramertsweg war in jüngster Zeit wiederholt auf Kritik gestoßen, da es sich bei ihr für Fußgänger und Radfahrer um die kürzeste Verbindung zwischen Gievenbeck und Roxel handelt, die Instandsetzung jedoch auf sich warten lässt.

Startseite
ANZEIGE