1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Stadtteile
  6. >
  7. Theatertage: „Samba in Nienberge“ und die „Vierfarbenländer“

  8. >

Annette-von-Droste-Hülshoff-Grundschule

Theatertage: „Samba in Nienberge“ und die „Vierfarbenländer“

Münster-Nienberge

Früh übt sich: Bei den Theatertagen an der Annette-von-Droste-Hülshoff verzaubern nicht nur die jüngsten Schüler das Publikum.

Von Peter Sauer

Die „Vierfarbenländer“ ist ein kreativer Appell für eine Welt ohne Vorurteile Foto: AvDH-Grundschule

„Vorhang auf und Bühne frei“ hieß es nach zweijähriger Corona-Pause endlich wieder zum Ende des Schuljahres bei den traditionellen Theatertagen an der Annette-von-Droste-Hülshoff-Grundschule in Nienberge. Das ist eine liebgewonnene und geschätzte Veranstaltung – sowohl bei den Schülern auf wie vor der Bühne.

Gut eingegroovt

Mit zwei Stücken („Die Wissenschaft hat festgestellt“ und „Wellerman“ zum Hit von 2021) der Blockflöten-, Ukulele- und Bongo-Gruppen des zweiten Jahrgangs startete das Programm. Dann folgten zwei Stücke der ersten Klassen, die aus dem Musikklassenprojekt in Zusammenarbeit mit der Musikschule entstanden sind. Nach dem flotten „Anlaut-Rap“ der Klasse 1b folgte der „Samba in Nienberge“ der Klasse 1a, der laut einer Pressemitteilung tollen Schwung hatte. Gaby Mevenkamp (Musikschule) und Gabriele Schneider (Klassenlehrerin) hatten beim Samba die künstlerische Leitung.

Toleranz kann eigentlich so einfach sein

So eingegroovt stand der große Auftritt der Kinder aus der Orff- und Chor-AG mit dem diesjährigen Musical „Vierfarbenland“ auf dem Programm. In diesem gut in die jetzige Weltsituation passenden Stück nähern sich die Bewohner der Vierfarbenländer auf Initiative eines Kindes an. Sie überwinden ihre Abgrenzung, indem sie alle bunt werden und die Farbgrenzen verschwinden lassen – ein starkes Signal für Toleranz und friedliches Miteinander.

Der Applaus für alle Teilnehmer der Theatertage war der Lohn für die ausdauernde Probenarbeit und den Mut der Akteure. Hier biete sich für die Kinder die Chance, abseits vom normalen Schulalltag Bühnenerfahrung zu sammeln und ihr Selbstbewusstsein zu stärken, teilt Schulleiter Michael Kaulingfrecks mit.

Auch Kita-Kinder waren begeistert

In die erste Vorstellung werden immer die Kita-Kinder eingeladen, die nach den Ferien eingeschult werden. Auch sie hatten laut Mitteilung viel Spaß.

Startseite
ANZEIGE