1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Sprakel
  6. >
  7. Das kleinste Pony war das Schnellste

  8. >

Fuchsjagd des RV Sprakel

Das kleinste Pony war das Schnellste

Münster-Sprakel

Der Reitverein Sprakel hat seine neuen Fuchsmajore ermittelt. Bei den Junioren war das kleinste Pony am Schnellsten.

wn

S Foto: fre

Die Hufe donnern über den Boden, und die Mähne fliegt im Wind. Runde um Runde stürmen die Pferde über den Reitplatz, bis Eva Henrichsmann den entscheidenden Griff macht. Triumphierend streckt sie den Fuchsschwanz in die Luft, den sie soeben der bis dato amtierenden Fuchsmajorin Pia Austrup entwendet hat.

Ebenso lautstark fiel der Applaus für Sophia Gogoll aus, die die bisherige Junioren-Fuchsmajorin Tabea Hennecke ablöste und bewies, dass auch das kleinste Pony im richtigen Moment das Schnellste sein kann.

Das Fuchsschwanzgreifen ist stets der Höhepunkt der traditionellen Fuchsjagd des Reitvereins (RV) Sprakel, die mit einem vierstündigen gemeinsamen Ausritt beginnt.

Gegen Mittag starteten rund 20 Reiter und 15 Radfahrer am Vereinsgelände am Heidegrund und genossen trotz leichter Regenschauer eine entspannte Tour mit Pausenstopps auf den Höfen Bußmann und Meiermann.

Nach dem spannenden Wettkampf ließ man den Abend auf der Vereinsanlage am Heidegrund gemütlich ausklingen.

„Die Fuchsjagd ist eine tolle alte Tradition, bei der Pferdefreunde jeden Alters zusammenkommen“, resümierte die Vorsitzende Birgit Plagemann, die wie alle Teilnehmer und Zuschauer absolut zufrieden mit dem ereignisreichen Tag war.

Startseite
ANZEIGE