1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Sprakel
  6. >
  7. Die Rückkehr des Winterballs

  8. >

Schützenbruderschaft St. Martinus Sandrup

Die Rückkehr des Winterballs

Münster-Sprakel

Die St.-Martinus-Bruderschaft hat nach drei Jahren Pause wieder einen Winterball ausgerichtet – rund 150 Gäste kamen, darunter die Tanzgarden der KIG Sprakel.

-kig-

Martin Wallmeier (v.l.), Prinzessin Lisa I. Heitmann und Thomas Traebert von der KIG-Sprakel Foto: Kiara Gaw

Bei der Schützenbruderschaft St. Martinus Sandrup wird nicht nur in der Schützenfestsaison gefeiert. Vergangenen Samstag veranstalteten sie erstmals wieder ein Winterfest nach dreijähriger Corona-Pause.

Das Winterfest findet bereits seit knapp 50 Jahren immer am ersten Samstag nach dem Dreikönigstag statt, erklärt der erste Vorsitzende Hermann Merschformann. In der Gaststätte Sandruper Baum kamen 150 Gäste zusammen. Merschformann freute sich auf einen langen Abend mit „offenem Ende“. Das diesjährige Königspaar sind Phillip Kintrup und Johanna Schürmann. Das Kaiserpaar sind Helmut und Anni Greiwing.

Es wurde ein Orden an Phillip Kintrup, Helmut Greiwing und dem ehemaligen Vorstandsmitglied Manfred Rottmann für ihre engagierte Vereinsarbeit verliehen. Außerdem war die Karnevals-Interessen-Gemeinschaft Sprakel (KIG) mit ihren Tanzgarden, die Blau-weißen Funken und das 1. Tanzcorps Blau-Weiß, da. Mit ihrem Auftritt haben sie für Stimmung gesorgt. Neben der Party gab es noch eine Tombola. Die Preise wurden von Sponsoren gestellt. Der Hauptgewinn war in diesem Jahr ein Fahrrad.

Startseite