1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Sprakel
  6. >
  7. Wasser aus großem Stauteich zur Säuberung abgelassen

  8. >

Rieselfelder

Wasser aus großem Stauteich zur Säuberung abgelassen

Münster-Nord

Die Rieselfelder sind ein Paradies für Wasservögel. Aktuell ist jedoch eine große Wasserfläche leer. Reinigung und Reparaturarbeiten stehen an. Doch das ist genau getimt.

Eigentlich nisten hier Wasservögel. Doch im Moment ist das Wasser des große Stauchteichs in den Riesel Foto: Biologische Station Rieselfelder

Die Rieselfelder in Münsters Norden sind ein beliebtes Ausflugsziel. Gerade ein Gang um den großen Stauteich, auf dem sich stets zahlreiche Vögel versammeln, bietet normalerweise einen tollen Ausblick auf die reichhaltige Wasservogelwelt. Das ändert sich allerdings in diesen Tagen. Denn seit Donnerstag (2. Dezember) wird das Wasser des großen Stauteichs vorerst abgelassen. Das teilt die Biologische Station in den Rieselfeldern mit.

Das Ablassen des Wasser findet in jedem Jahr statt. Zu Beginn der kommenden Woche sollen dann Pflegearbeiten an den Inseln durchgeführt werden. Auch stehen Reparaturarbeiten am Stauwehr an.

Für das Ablassen und diese Arbeiten wird bewusst stets der späte Herbst gewählt, wenn kältere Temperaturen bereits ins Land gezogen sind. Es findet stets nach dem Hauptdurchzug der rastenden Zugvögel und vor den ersten winterlichen Frösten statt.

Vögel kehren zurück

Denn jene Wasservögel, die in den vergangenen Tagen laut der Biologischen Station noch recht zahlreich auf dem Großen Stauteich zu sehen waren, können aktuell noch ohne größere Probleme auf eine der anderen offenen Wasserflächen in den Rieselfeldern zurückkehren.

Nach dem Arbeitseinsatz der Mitarbeiter der Biologischen Station kehren die Wasservögel in der Regel schnell wieder auf den Teich zurück. Bis Ende der kommenden Woche gibt es dort allerdings nicht so viele Vögel zu beobachten.

Allgemein machen die Verantwortlichen der Biologischen Station darauf aufmerksam, das die corona-bedingten Abstände in den Beobachtungshütten und auf dem Aussichtsturm eingehalten werden müssen. Sind dort mehrere Personen auf engem Raum, muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Startseite
ANZEIGE