1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Stadtteile
  6. >
  7. Tilly und Olaf erfreuen die Pony-Kinder

  8. >

Adventsreiten in Nienberge

Tilly und Olaf erfreuen die Pony-Kinder

Münster-Nienberge

Die beiden Ponys Tilly und Olaf sind eine volltreffliche Vereinsförderung. Zu diesem Ergebnis kamen jetzt auch Mitglieder der Bezirksvertretung West beim Besuch des Reitvereins Nienberge.

Von Hubertus Kost

Die beiden Schulponys Tilly und Olaf mit (v.l.) Meik Bruns, Karin Park Luikenga, Wolfgang Köster, Ida Wieskötter, Jörg Nathaus, Michelle Hempe und Matthias Bölling. Foto: Hubertus Kost

Beim „Adventsreiten“ des Reitvereins Nienberge sorgten Tilly und Olaf für Aufmerksamkeit: Die beiden Ponys gehören seit einigen Monaten zum Verein.

Der Vorstand bedankte sich jetzt öffentlich bei der Bezirksvertretung (BV) Münster-West. Sie hat die Anschaffung der Schulponys und damit den Reitunterricht für Kinder über die Vereinsförderung mit 3000 Euro unterstützt.

Umgang mit Pferden erleichtern

Tilly und Olaf sind Schulponys, die eingesetzt werden, um den „Pony-Kindern“ den Umgang mit Pferden zu ermöglichen und den Reitsport kennenzulernen. Das Interesse sei groß, betonen der Vorsitzende des Reitvereins, Wolfgang Köster, und Vorstandsmitglied Matthias Bölling. Das zeige sich an steigenden Mitgliederzahlen, darunter viele Kinder. Bei der Nachwuchsförderung seien die beiden Schulponys wichtig.

Bezirksbürgermeister Jörg Nathaus (Grüne), Karin Park-Luikenga (für die CDU in der BV West) und Meik Bruns (Vorsitzender der CDU-Ortsunion Nienberge) überzeugten sich in der Reithalle an der Beerwiede davon, mit wie viel Spaß die Kinder ein kurzweiliges Programm gestalteten, das Michelle Hempe vom Vereinsvorstand und Ida Wieskötter begleiteten.

Matthias Bölling betonte, dass auch Schulklassen zum „Schnuppern“ willkommen seien.

Startseite