1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Stadtteile
  6. >
  7. Vier Blickwinkel auf Corona

  8. >

Was die Pandemie mit Vereinen und Institutionen macht

Vier Blickwinkel auf Corona

Münster-Angelmodde/Wolbeck

Nach zwei Jahren Corona-Dauerkrise ächzen Vereine und Institutionen unter den Folgen der Pandemie. Das gesellschaftliche und kulturelle Leben in den Stadtteilen liegt aktuell weitestgehend auf Eis. Ein Statusbericht aus den Stadtteilen Angelmodde und Wolbeck.

Von Markus Lütkemeyer

Corona und das gesellschaftliche Leben in den Stadtteilen (v.l.): Zwei Jahre lang gab es in Wolbeck keinen Straßenkarneval. Die Gastronomen halten im Südosten zusammen. Der TV Wolbeck stemmt sich gegen die Krise. Pfarrer Hagemann sieht viel Redebedarf – jetzt und nach der Pandemie. Foto: ohw, mlü, ak

Die Pandemie stellt alles auf den Kopf – und wird es wahrscheinlich auch noch eine ganze Weile tun. Das gesellschaftliche Leben in den Stadtteilen Angelmodde und Wolbeck bekommt die Auswirkungen der Dauerkrise deutlich zu spüren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE