1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Stadtteile
  6. >
  7. Windrad-Reparatur in Amelsbüren dauert an

  8. >

Austausch eines Blattes erforderlich

Windrad-Reparatur in Amelsbüren dauert an

Münster-Amelsbüren

In rund 100 Metern Höhe wird ein defektes Blatt abmontiert und durch ein neues ersetzt. Die Reparatur eines Windrades in Amelsbüren erwies sich als sehr aufwendig.

Michael Grottendieck

Ein Blatt des Windrades wurde abmontiert. Foto: Grottendieck

Ideale Bedingungen für die Reparatur des Windrades im Südwesten von Amelsbüren: Wunderschönes Sonnenwetter und vor allem absolute Windstille. Denn Wind können die Monteure von der Firma Enercon nicht gebrauchen, wenn sie sich daran machen, in rund 100 Metern Höhe ein defektes Blatt abzunehmen und durch ein neues zu ersetzen. Seit Anfang Dezember steht die Anlage still. Zwei Jahre lang produzierte sie Strom.

Es waren „zwei gute Windjahre“, erklärt Thomas Siepelmeyer von der WKA Amelsbüren GmbH. Der Schaden sei noch innerhalb der Garantie- und Servicezeit aufgetreten. Die Reparatur verzögerte sich Anfang Februar, als ein Schneesturm und klirrende Kälte alles stilllegten.

Ein Wettlauf mit der Zeit

Auch am Dienstag dauerte das Zusammensetzen der beiden Bauteile länger als gedacht, so dass am Nachmittag ein Wettlauf mit der Zeit einsetzte. Gesichtet wurde am Morgen ein Gleitsegel mit Motor. Womöglich hoffte da jemand auf einen exklusiven Blick auf das Geschehen. Nur zu diesem Zeitpunkt passierte im Hartmannsbrook noch nichts.

Startseite