1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. 65 Kinder und zwölf Erzieherinnen in Quarantäne geschickt

  8. >

Corona-Fall an der Kita Holtrode

65 Kinder und zwölf Erzieherinnen in Quarantäne geschickt

Münster-Wolbeck

65 Kinder und zwölf Erzieherinnen müssen nach einem Corona-Ausbruch in einer Kita in Wolbeck in Quarantäne. Einige Betroffene haben das allerdings von der Kitaleitung erfahren - und bis heute nichts vom Gesundheitsamt der Stadt gehört.

mlü

Foto: imagoimages

An der Kita Holtrode wurde bei einer Routinetestung am 5. November eine Person positiv getestet. In der Folge gingen etwa 65 Kinder und zwölf Erzieherinnen in Quarantäne. Das bestätigt die Stadt Münster, die Einrichtung ist seit über eine Woche geschlossen. Einige Wolbecker sind verärgert: „Warum haben die Betroffenen bis heute keine Nachricht vom Gesundheitsamt oder Ordnungsamt erhalten, sondern nur von der Kitaleitung?“

Kita-Leitung setzt Eltern ins Bild

Eine Erklärung gibt es in einer Handreichung der Stadt Münster, die zwischenzeitig veröffentlicht wurde. Darin wird klargestellt, dass im Infektionsfall zunächst immer nur die Leitung der Kita informiert wird. Diese soll dann die Eltern ins Bild setzen. Dieses Verfahren, schreibt die Stadtverwaltung weiter, soll sicherstellen, dass Eltern zeitnah informiert und so Infektionsketten möglichst umfänglich und rasch gestoppt werden können. Die endgültige Ordnungsverfügung werde dann mit entsprechend zeitlicher Verzögerung über das Ordnungsamt per Post zugestellt.

Verunsicherung in der Kita

Mittlerweile hat sich der Elternbeirat der Kita Holtrode zu Wort gemeldet. In einem Brief an die Redaktion heißt es: „Wir Eltern sind frühestmöglich – seit Wissen der positiven Testung einer Person auf Corona in der Kita Holtrode – seitens der Kita professionell und kompetent informiert und begleitet worden, niemand wurde alleingelassen.“

Verunsicherung habe es allenfalls durch eine fehlende Reaktion des Gesundheitsamtes gegeben. „Aufgrund des hohen Aufkommens an Corona-Fällen gibt es bislang keine direkten Informationen vom Gesundheitsamt – dies hat alles die Kita Holtrode übernommen und hervorragend geregelt.“

Startseite