1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Benefizkonzert für zwei Projekte

  8. >

Der ÖWK holt „Swingin’ Affairs“ nach Wolbeck

Benefizkonzert für zwei Projekte

Münster-Wolbeck

Feiern und Gutes tun? In Wolbeck ist das in einigen Tagen bei einem Benefizkonzert möglich.

Die Bigband „Swingin’ Affairs“ Foto: Swingin’ Affairs

Der Ökumenische Eine-Welt-Kreis St. Nikolaus Wolbeck (ÖWK) veranstaltet am 19. Juni (Sonntag) in der Aula des Bildungszentrums Gartenbau und Landwirtschaft der Handwerkskammer NRW an der Münsterstraße 62 ein Benefizkonzert mit der Bigband „Swingin’ Affairs“. Das Konzert beginnt um 17 Uhr, ab 15. 30 Uhr werden Kaffee und Kuchen gereicht.

Der Reinerlös des Konzerts ist zur Unterstützung der Berufsschule St. Josef und des Gesundheitszentrum in Kolwezi, einer ländlichen Gemeinde im südöstlichen Teil der Demokratischen Republik Kongo bestimmt.

2011 hatte der aus dem Kongo stammende Priester Hilarius Newey gemeinsam mit Aktiven der St.-Ida-Gemeinde Münster an der WN-Spendenaktion teilgenommen. Das Ziel: Bau eines Berufs-Bildungszentrums in Kolwezi, um Waisenkindern und Kindersoldaten eine berufliche Perspektive sowie gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Mittlerweile besuchen die 2013 erbaute Schule 800 Kinder in zwei Schichten. „Die ehemaligen Kindersoldaten werden zu Kfz-Mechanikern, Maurern, Krankenschwestern oder Schneiderinnen ausgebildet“, so die Pressemitteilung.

2014 kam ein selbst gebautes Gesundheitszentrum hinzu. Durch Sachspenden von Krankenhausbetten und medizinischen Gerätschaften ist das Gesundheitszentrum mittlerweile gut ausgestattet: Maschinen wie Drehbänke, Handwerkzeuge für Schreiner, Maurer, Kfz-Mechaniker unterstützen das Berufsbildungszentrum.

Die Eintrittskarten zu zwölf Euro können im Vorverkauf in der Schreibboutique Zumeggen und in der Buchhandlung Buchfink erworben werden,

Startseite
ANZEIGE