1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Der ÖWK trauert um Georg Rölver

  8. >

Engagiert im Umweltschutz und Eine-Welt-Kreis

Der ÖWK trauert um Georg Rölver

Münster-Wolbeck

Der Wolbecker Georg Rölver ist gestorben. Er initiierte und organisierte den Verkauf von Schulheften aus recyceltem Papier am Wolbecker Gymnasium und später auch an weiteren Schulen. Über viele Jahre wirkte er im Vorstand des ÖWK mit.

Georg Rölver wurde für sein ehrenamtliches Engagement mehrfach ausgezeichnet. Foto: isa

„Mit seinem starken Willen und all seiner Kraft hat Georg Rölver lange gegen die schwere Krankheit gekämpft“, schreibt der Ökumenische Eine-Welt-Kreis St. Nikolaus Wolbeck (ÖWK).

Schließlich hat sie ihn besiegt, aber sie konnte ihn nicht hindern, sich fast bis zur letzten Minute für das einzusetzen, was für ihn wichtig war: seine Familie und seine Freunde, seine Eingebundenheit in Wolbeck und schließlich der ÖWK, in dem er über viele Jahre als Vorstandsmitglied wirkte. Der Verein ermöglichte es ihm, seinen Wirkungsradius bis nach Afrika auszudehnen.

Familie Rölver war für den jungen togolesischen Studenten Hubert Essousso die erste Anlaufstelle und blieb es auch später als großer Unterstützer seiner sozialen Arbeit nach dessen Rückkehr nach Togo. Vor wenigen Wochen konnte Georg noch miterleben, dass Huberts Projekt zur „Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit junger Studienabsolventen in Lomé, Togo, vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung endgültig bewilligt worden war.

Verdienstmedaille verliehen

Aufgrund seines langjährigen ehrenamtlichen Engagements wurde ihm die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. „Schon während seiner aktiven Lehrtätigkeit am Gymnasium Wolbeck setzte sich Georg als engagierter Biologe für den Umweltschutz ein und versuchte, seine Schülerinnen und Schüler für diese Problematik zu sensibilisieren“, heißt es in der Pressemitteilung. Bis zum Schluss, als seine Kraft schon nachließ, belieferte er immer mehr Schulen mit einem Starterpaket mit Umweltpapier.

Rölver hat sich intensiv mit der Geschichte und Entwicklung des Ortes Wolbeck beschäftigt und die Ergebnisse für die Öffentlichkeit dokumentiert. Besonders großen Nachhall fanden seine Ausstellungen über die Entwicklung von Wolbeck anhand von 42 topographischer Karten und über die Geschichte des Wigbolds mit 35 Karten und 40 Fotos.

„In großer Dankbarkeit blickt der Eine-Welt-Kreis auf das Wirken von Georg Rölver, der Initiator für viele Aktivitäten des Eine-Welt-Kreises war, die in seinem Sinne weiter geführt werden. Georg war immer mit einer helfenden Hand verlässlich zur Stelle und hat sich große Verdienste in der Durchsetzung des Fairen Handels erworben.“

Startseite
ANZEIGE