1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Die Awo hat wieder einen Vorsitzenden

  8. >

Langwierige Kandidatenfindung

Die Awo hat wieder einen Vorsitzenden

Münster-Wolbeck

„Ein Verein ohne Vorsitz ist auf Dauer nicht machbar.“ In der Awo Wolbeck hat sich diese Überzeugung durchgesetzt. Und so fanden sich zwei Kandidaten für das Amt des ersten und zweiten Vorsitzenden – und wurden auch gewählt.

Von Helga Kretzschmar

Der gewählte Vorstand des AWO-Ortsvereins Wolbeck mit der zweiten Vorsitzenden Christine Echelmeyer (2.v.l.) und Alfons Bußmann (ganz hinten) verspricht viele Aktivitäten für die kommende Saison. Foto: hk

Gut, dass der AWO-Ortsverein Wolbeck mit der Gaststätte Sültemeyer einen großen Saal zur Verfügung hatte, denn bei so vielen anwesenden Mitgliedern hätte die Räumlichkeit in der Neustraße nicht gereicht.

Die gute Resonanz ist sicherlich den vielfältigen Aktivitäten zu verdanken, die der Vorstand zusammen mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern den Teilnehmern anbietet. So wurden die über 30 Mitglieder und Gäste über das umfangreiche Wochenprogramm informiert, von Kreativkursen über Informatik und Dart- und Doppelkopf- bis zu Sprachkursen.

20 Jahre Themenkreis

Das Aushängeschild des AWO-Ortsvereins ist der Offene Donnerstags-Themenkreis, den Marlene Benter Camen, Marlene Lauhoff und Marianne Jaehnike-Köstens vorbereiten. Hier konnten sie zum Weltfrauentag am 8. März über 80 Karten verkaufen, als ein Solokonzert gegeben wurde.

Nach den Sommerferien zur Programmeröffnung am 18. August wird das Clownstheater BellaDonna die Gemüter erhellen. Ein weiterer Höhepunkt wird die Fahrt zum Böckstiegelmuseum im ostwestfälischen Werther sein. Und am 18. November wird „20 Jahre Themenkreis“ im Bildungszentrum Gartenbau gefeiert, unter anderem mit der Band von Markus Sparfeld.

Vorstandswahlen

Im Fokus der Mitgliederversammlung standen aber die Vorstandswahlen. Diesen ging ein schwieriger Prozess bei der Kandidatenfindung für den Posten des Vorsitzenden voraus, da der bisherige Vorsitzende Rainer Mertens nicht mehr kandidierte.

„Ein Verein ohne Vorsitz ist auf Dauer nicht machbar“, sagte Marianne Jaehnike-Köstens, die sichtlich erleichtert berichtete, dass sich zwei Kandidaten diese Vorstandsarbeit vorstellen könnten. So wählte die Versammlung Alfons Bußkamp als ersten Vorsitzenden und Christine Echelmeyer als zweite Vorsitzenden.

En bloc gewählt wurden der Erste Kassierer Franz-Josef Stückmann, seine Stellvertreterin Irmgard Stepke und die Erste Schriftführerin Annemarie Potthoff sowie die zweite Marianne Jaehnike-Köstens. Die sechs Beisitzer werden den Vorstand unterstützen mit Marlen Benter-Camen, Marlene Lauhoff, Christa Wortmann, Dieter Baneke, Thomas Bartelt und Helmut Tewocht.

Mitgliederehrungen

Einstimmig wurde die Entlastung des Vorstandes für die Jahre 2019, 2020 und 2021 angenommen. Marlene Benter-Camen ehrte folgende Mitglieder: Kurt Stratmann, Gudrun Beckmann-Kircher (je 25 Jahre), Werner Cieplik, Ferdinand Gnegel, Robert Jago (30), Hanno de Vries (50) und Pauline Tomkötter (50 Jahre plus 1).

„Die AWO macht eine tolle Arbeit für den Ort, und sie hat es verdient, dass man sich engagiert“, freute sich der frisch gewählte Vorsitzende Alfons Bußmann.

Startseite
ANZEIGE