1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Die kfd-Frauen und die Spessart-Räuber

  8. >

Fahrt zum Naturpark

Die kfd-Frauen und die Spessart-Räuber

Münster-Wolbeck

Es kam wie es kommen musste bei einer Reise in das „Räuberland“ – mitten im Wald wurden die Frauen der kfd St. Nikolaus von verwegenen Gestalten überfallen. Zum Glück war alles nur ein Spiel...

-

Die kfd St. Nikolaus war unterwegs im Spessart und wurde in einem Wald „von verwegenen Gestalten überfallen“... Foto: privat

Friedlich war die alljährliche mehrtägige Tour der Frauen von der kfd St. Nikolaus gestartet. Mit der Fahrt in den Spessart mögen vage Ahnungen aufgekommen sein, dass es dabei nicht bleibt. Nach wenigen Tagen stoppte der Reisebus auf dem Weg zum Wasserschloss Mespelbrunn im Naturpark Spessart plötzlich „mitten in einem Wald“, berichtet die Organisatorin Christel Mentrup. Plötzlich befanden sich die 41 Reisenden in der Gewalt verwegener Gestalten, altmodisch gekleidet, dreier Männer und zweier Frauen.

Mentrups Hals und Hände zierte eine „Halsgeige“, auch „Schandgeige“ genannt. Auch Ellen Wegmann blieb nicht ungeschoren, und schließlich mussten alle sich freikaufen. Erst dann ging die Fahrt weiter.

Nach diesem Schauspiel sahen die Frauen unter anderem noch Wetzlar mit seinen Fachwerkhäusern, Bad Orb, Seligenstadt und Wertheim. Am sechsten Tag der Reise kehrten alle erleichtert heim nach Wolbeck, wo gewiss keine Räuber zu fürchten sind. Im Bus sahen sie unterwegs den Film „Das Wirtshaus im Spessart“ von anno 1958.

Vielleicht können sich die Planerinnen weiterer Fahrten an weniger abenteuerlichen Zielen orientieren, wie vor langer Zeit, als Elisabeth Beermann für die kfd diesen Ort einplante: Oberammergau. Die Fahrten zu organisieren übernahmen später Angelika Ringbeck und Sieglinde Stratmann, dann, vor zehn Jahren, Mentrup und Rita Kunze. Die nächste Fahrt soll nach Thüringen führen. Mehr erfahren Interessierte am 13. Januar in der Hippenmajors-Residenz.

Dann gibt es auch eine Bilderschau zu den Ereignissen im Spessart. Zum Programm gehören auch „Lesehäppchen und andere Häppchen“, mit organisiert vom Bücherei-Team der Gemeinde.

Startseite