1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Sperrung hat Folgen für den Busverkehr: Kinder kommen zu spät zur Schule

  8. >

Wolbecker Ortskern

Sperrung hat Folgen für den Busverkehr: Kinder kommen zu spät zur Schule

Münster-Wolbeck

Die Sperrung des Wolbecker Ortskerns bringt weitere Probleme mit sich. Betroffen sind nun auch die Schüler, die beispielsweise die Mathilde-Anneke-Gesamtschule besuchen.

-gro-

Die Münsterstraße im Wolbecker Ortskern Foto: Andreas Hasenkamp

Wenn der Wolbecker Ortskern gesperrt ist, hat das auch Auswirkungen auf den Schulbus. Kinder aus Wolbeck haben zunehmend Schwierigkeiten, rechtzeitig zum Unterrichtsbeginn an der Mathilde-Anneke-Gesamtschule zu sein.

Am Mittwoch kamen die Busse mit 15 Minuten Verspätung an, erzählt eine Mutter. Am Dienstag waren es elf Minuten gewesen, am Montag gab es sogar massive Probleme. Da nützte es nichts, dass Eltern ihre Kinder zur Haltestelle „Rusticus“ an der Wolbecker Straße gebracht hatten, damit sie erst dort in einen Bus Richtung Münster einsteigen.

Schulleitung informiert

Andere überlegen, die Kinder direkt mit dem Privat-Pkw zur Schule zu bringen. „Doch das kann es nicht sein“, sagt Christin Klünder, eine der betroffenen Mütter. Mittlerweile hätten die Eltern die Schulleitung informiert, warum es für ihre Kinder aktuell so schwierig ist, pünktlich zum Unterricht zu gelangen. Doch sie befürchten, dass dieser Zustand noch eine Weile andauern soll und wollen deshalb Druck machen.

Der Ortskern bleibt gesperrt für den Durchgangsverkehr. Kaum ist die Baustelle am Steintor vor dem Drostenhof aufgehoben, geht es nahtlos weiter mit der Sanierung der Münsterstraße. Sie soll etwa drei Wochen andauern. Das Tiefbauamt hat ankündigt, dass die am Freitag beginnenden Vorarbeiten in drei Abschnitten unter Vollsperrung durchgeführt werden. Wenn alles gut geht, folgen dann die Asphaltierungsarbeiten. Wenn alles gut geht ...

Startseite
ANZEIGE