1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Die Pfeile fliegen wieder

  8. >

Offener Dart-Treff an der Neustraße

Die Pfeile fliegen wieder

Münster-Wolbeck

Der offene Dartstreff an der Neustraße hat wieder geöffnet. Mittwochs und donnerstags abends fliegen wieder die Steeldarts – wer vorbeikommen möchte braucht keine Anmeldung oder Mitgliedschaft.

Von Markus Lütkemeyer

Marlene Lauhoff und Dieter Banneke von der Awo Wolbeck im Dart-Raum an der Neustraße. Foto: mlü

Zehn Monate lang musste der Dart-Treff bei der Awo Wolbeck pausieren. Jetzt fliegen die Pfeile wieder – immer mittwochs von 19 bis 22 Uhr und donnerstags von 19 bis 22 Uhr. Die Teilnahme kostet einen schmalen Euro.

Der Dart-Treff an der Neustraße, gegenüber dem Awo-Treff, steht für jeden offen, egal ob Awo-Mitglied oder nicht. Er steht auch Darts-Anfängern offen. „Wir haben zwei ehemalige Bundesligaspieler aus der zweiten Liga in unseren Reihen, Neulinge kriegen einen Kompaktkurs“, schmunzelt Dieter Banneke. Er ist einer der beiden besagten Profi-Spieler und leitet den Dartstreff.

Aufwendiger Umbau

Zu dritt haben er und zwei weitere Ehrenamtliche damals die Räumlichkeiten an der Neustraße umgebaut – 180 Arbeitsstunden sind alleine da hineingeflossen, eine Wand zu versetzen, damit Platz für die Dartsscheiben ist. Von den vielen Details ganz zu schweigen: Alle Scheiben sind beleuchtet, ein Computer berechnet die Punkte. Für die roten Teppiche kamen 3000 Polsternägel zum Einsatz. Eine Menge Arbeit also.

Doch dann kam Corona. Beinahe hätte die Awo den Dart-Treff aufgeben müssen – aufgrund der Hygienevorschriften waren lange Zeit Dart-Treffen nicht möglich. Miete musste aber natürlich trotzdem gezahlt werden.

Zwischennutzung als Corona-Teststelle

Zum Glück ergab sich eine Zwischennutzung: In den Räumlichkeiten wurde ein Corona-Testzentrum eingerichtet. „Wir sind der Engel-Apotheke sehr dankbar für die Mietzuschüsse. Sonst hätten wir das nicht aufrechterhalten können“, sagt Marlene Lauhoff aus dem Awo-Vorstand. Sie berichtet, dass es noch in diesem Jahr eine Mitgliederversammlung geben soll, um eine Lösung für den vakanten Awo-Vorstandsvorsitz zu finden. „Die Gespräche dazu sind sehr konstruktiv.“

Startseite
ANZEIGE