1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Ein Garten voller Schneeglöckchen

  8. >

Wolbeckerin besitzt 20 verschiedene Sorten

Ein Garten voller Schneeglöckchen

Münster-Wolbeck

Viele Gartenfreunde besitzen Schneeglöckchen. Die Wolbeckerin Birgit Hemecker aber hat 20 verschiedene Sorten daheim. Irgendwann habe sie die Sammelleidenschaft erwischt, berichtet sie.

Iris Sauer-Waltermann

„Spindlestone Surprise“ mit gelbem Fruchtknoten ist eine der Lieblingssorten von Birgit Hemecker. Foto: Birgit Hemecker

Rosenfreunde gibt es viele unter den Gartenfreunden. Manche hegen und pflegen auch die verschiedensten Sorten von Clematis, Astern oder Dahlien. Aber dass jemand Schneeglöckchen sammelt, ist eher selten. Genau dies aber tut die Wolbecker Gartenfreundin Birgit Hemecker. 20 verschiedene Exemplare der eher bescheiden daherkommenden Pflanzen verteilen sich in ihrem heimischen Garten.

„Mich hat vor einigen Jahren auch die Schneeglöckchen-Sammelleidenschaft erwischt“, erklärt die Gartenfreundin. Und sie hat auch einen Favoriten: „Wenn ich nur ein Schneeglöckchen anpflanzen könnte, dann müsste es „Sam Arnott“ sein.“ Dies sei ein „großes und stattliches Schneeglöckchen mit auffallend großen Blüten und einem süßen Honigduft“.

Etwas Besonderes sei auch die Sorte „Green Man“ mit kräftiger grüner Innenzeichnung, „die (mit etwas Fantasie) wie der Umriss eines Mannes mit ausgebreiteten Armen und Beinen aussieht“, so Hemecker. Eines der schönsten gelben Schneeglöckchen ist für sie „Spindlestone Surprise“ mit gelbem Fruchtknoten und gelber Zeichnung. „Schneeglöckchen müssen ‚im Grünen‘, sprich in vollen Laub, gepflanzt werden“, erklärt Hemecker. „Am besten während oder direkt nach der Blüte.“

Schneeglöckchen läuten das Gartenjahr ein. Eisige Kälte und Schnee können ihnen nichts anhaben. Ihre Blätter haben speziell gehärtete Spitzen, mit denen sie auch gefrorenen Boden durchbrechen, und ihr Saft enthält eine Art Frostschutzmittel, das die Bildung von Eiskristallen verhindert. Neben dem bei uns eingebürgerten Gewöhnlichen Schneeglöckchen (Galanthus nivalis) gibt es zurzeit wohl etwa um die 2000 kultivierte Sorten.

Startseite
ANZEIGE