1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Im zweiten Anlauf geht es gut voran

  8. >

Verlängerung der Middeler Straße

Im zweiten Anlauf geht es gut voran

Münster-Wolbeck

Die Middeler Straße war zwar von Anfang an als Verbindung zur Münsterstraße gedacht. Dies scheiterte jedoch 2018 am Grunderwerb. Im zweiten Anlauf läuft es derzeit besser: Die Bauarbeiten auf einer leicht veränderten Trasse kommen gut voran. Wenn alles glatt geht, könnte der Durchstich zur neuen Grundschule Wolbeck-Nord im Sommer 2021 fertig sein.

Markus Lütkemeyer

Kanalarbeiten an der neuen Middeler Straße. Foto: mlü

Das berichtet die Bauleiterin Elena Trand vom Tiefbauamt der Stadt Münster. In dieser Woche wurde der Kanalanschluss an die Münsterstraße vollendet. Sobald der Kanalbau komplett abgeschlossen ist, rücken die Stadtwerke Münster für die Arbeiten an. Abschließend wird der eigentliche Straßenbau mit Geh- und Radwegen sowie Parkbuchten in Angriff genommen. „Das Problem in ganz Wolbeck ist die Erde. Sie ist sehr feucht“, erläutert die Mitarbeiterin des Tiefbauamtes. Deswegen komme es jetzt bei der weiteren Zeitplanung auch ganz entscheiden darauf an, wie die Witterung im Winter ausfällt.

Wer dachte, dass es beim Ausbau der Middeler Straße nur um eine kleine Maßnahme geht, wurde spätestens eines Besseren belehrt, als im Sommer des vergangenen Jahres zwei Gewächshäuser des Bildungszentrums Gartenbau und Landwirtschaft eigens für den Straßenbau verkürzt wurden.

Die ursprünglichen Pläne aus 2017 sahen vor, dass die Straße sehr eng an den Anwohnergrundstücken vorbeigeführt wird. Weil das nicht gelang, musste auf die Variante mit den verkleinerten Gewächshäusern zurückgegriffen werden. Zwischenzeitig ging das Tiefbauamt der Stadt Münster sogar davon aus, dass die Middeler Straße dauerhaft eine Sackgasse bleibt. Auch durch Vermittlung der Wolbecker CDU platzte schließlich der Planungsknoten und die Bauarbeiten konnten vor wenigen Wochen starten.

Bedeutsam ist die Straße für die Schulwege. Die Zufahrt in das Baugebiet Wolbeck-Nord und zur neuen Grundschule über den Grenkuhlenweg ist dafür berüchtigt, dass viele Autofahrer zu schnell fahren. Aktuell regen einige Anwohner an, auf dem Grenkuhlenweg in beide Fahrtrichtungen Dialogdisplays aufzustellen. Die Middeler Straße bietet künftig eine Alternative.

Startseite