1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Klassische Weihnachtsklänge

  8. >

„Kultur vor Ort“ holt das Duo Cavinella nach Wolbeck

Klassische Weihnachtsklänge

Münster-Wolbeck

Der Verein „Kultur vor Ort“ bietet ein Klassik-Weihnachtskonzert an: Zu Gast in der Christuskirche ist das Duo Cavinella. Der Vorverkauf hat begonnen.

Die Violinistin Kateryna Kostiuk und Pianistin Violina Petrychenko stammen beide aus der Ukraine, haben sich aber in Köln während des Studiums kennen gelernt. Foto: Pressemitteilung

Der Verein „Kultur vor Ort“ Wolbeck veranstaltet am Freitag (3. Dezember) um 19.30 Uhr ein „Klassik Weihnachtskonzert“ mit dem Duo Cavinella und lädt recht herzlich in den Gemeindesaal der evangelischen Christuskirche ein.

Die Pianistin Violina Petrychenko erhielt für ihr feinsinniges Spiel bereits zahlreiche Auszeichnungen, Stipendien und Förderpreise. Sie studierte Klavier an der Nationalen Tschaikowski-Musikakademie der Ukraine, der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar, und der Hochschule für Musik und Tanz in Köln, sowie an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Violinistin Kateryna Kostiuk ist Preisträgerin des internationalen Violinwettbewerbs „Josef Musia“ in Tschechien und des internationalen Violinwettbewerbs „Remember Enescu“ in Rumänien.

Geistlicher Impuls

„Beide stammen aus der Ukraine, lernten sich später an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln kennen“, heißt es in der Pressemitteilung. In den vergangenen Wochen begeisterte das Duo Cavinella ihr Publikum unter anderem in Tschechien. Bereichert wird das „Klassik Weihnachtskonzert“ durch einen geistlichen Impuls, gesprochen durch Pfarrer Dr. Plate.

In den beiden Wolbecker Vorverkaufsstellen, der Buchhandlung Buchfink an der Münsterstraße 11 und Leseboutique Zumegen an der Münsterstraße 26, sind die Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro pro Karte erhältlich. Der Einlass in den Gemeindesaal öffnet um 18.45 Uhr.

Besucher müssen geimpft oder genesen sein

Es gilt die 2G-Regel. Besucher müssen geimpft oder genesen sein. „Ohne diesen Nachweis müssen wir den Zugang, trotz vorhandener Eintrittskarte, verweigern“, betont der Verein und verweist auf mögliche Kontrollen durch das Ordnungsamt der Stadt Münster.

Besucher werden außerdem gebeten, „vorsichtshalber eine Maske mitzubringen“, so die Pressemitteilung.

Startseite
ANZEIGE