1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Laufmöller tritt im August Stelle an

  8. >

Grußwort an die Pfarrei

Laufmöller tritt im August Stelle an

Münster-Südost

Die Abberufung von Pfarrer Thomas Laufmöller aus seiner Gemeinde St. Stephanus hat hohe Wellen geschlagen. Fortan soll der Seelsorger in der Kirchengemeinde St. Nikolaus tätig sein, doch lange Zeit war nicht klar, wann genau er seine neue Stelle antreten wird. Nun wendet sich Laufmöller mit einem Grußwort an die Gemeinde.

Er werde am 14./15. August seine Aufgaben in der Pfarrei St. Nikolaus Münster aufnehmen, heißt es darin. „Ich hoffe, dass Sie Verständnis dafür haben, dass ich meine Heimat St. Stephanus nur schweren Herzens zurücklasse. Gleichzeitig habe ich Ihnen bereits im letzten Jahr zugesagt, dass ich meine zukünftigen Arbeitsbereiche ernst nehmen werde. Dazu stehe ich.“

Gleichzeitig bittet er darum, nicht zu hohe Erwartungen an seine Person zu knüpfen: „Meine Möglichkeiten, mich zu engagieren und zu einer lebendigen Pfarrei beizutragen, werden auf 30 Prozent meiner Gesamt-Arbeitszeit begrenzt sein. Außerdem werde ich in der gesamten Pfarrei eingesetzt. Insofern werde ich intensive Beziehungsstrukturen schwerer aufbauen können als in St. Stephanus.“

Der Schwerpunkt seiner Arbeit wird zukünftig mit 70 Prozent auf seiner Stelle als Schulseelsorger an der Friedensschule liegen.