1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Nikolaus unterstützt Schulorchester

  8. >

Bezirksbürgermeister überreicht Spenden

Nikolaus unterstützt Schulorchester

Münster-Angelmodde

Seit Jahren besucht Peter Bensmann Familien und Vereine als Nikolaus und sammelt Spenden für karitative Zwecke. Diesmal werden mit dem Geld Musikprojekte in der Waldsiedlung unterstützt.

-mlü-

Peter Bensmann (v.l.), Knud Krautwig, Gerlinde Kersting und Jan Christoph Borghorst vom Gewerbeverein Gremmendorf-Angelmodde bei der Spendenübergabe an der Eichendorffschule. Foto: Tenhagen

Seit über 25 Jahren besucht Bezirksbürgermeister Peter Bensmann als Nikolaus im Dezember Kindergärten, Vereine und Altenheime. Er sammelt dabei Spenden für karitative Zwecke. In der Pandemie musste er sein Programm umstellen – trotzdem kamen wieder über 1000 Euro zusammen. Mit dem Geld wird diesmal der Sozialfonds der Musikschule Wolbeck unterstützt.

Davon profitiert unter anderem der Instrumentalunterricht an der Eichendorffschule, der in Kooperation mit der Musikschule Wolbeck angeboten wird. Der Sozialfonds ermöglicht es auch einkommensschwächeren Familien, ihre Kinder anzumelden: „Es gibt Eltern, die bezahlen den vollen Betrag, manche nur den halben Betrag oder weniger – das besprechen wir individuell“, erklärt Gerlinde Kersting von der Eichendorffschule.

„Wir sind eine sehr bunte, vielfältige Schule“, erläutert sie. Einige Schülerinnen und Schüler sprechen noch nicht gut deutsch. „Musik ist aber eine Sprache, die alle verbindet – das ist kostbar.“

Weil Musik verbindet

Bemerkenswert ist in dieser Hinsicht auch das Orchester an der Eichendorffschule: Es handelt sich um ein offenes Angebot. Musikschulleiter Knud Krautwig leitet das Projekt. Kosten entstehen für die Familien nicht, eine Vorbildung ist nicht erforderlich: „Wenn ein Kind auf dem Send eine Mundharmonika gewonnen hat, dann werden eben Lieder für die Mundharmonika herausgesucht“, schmunzelt Kersting. Ein barrierefreier Einstieg in die Musikwelt.

Einen wesentlichen Anteil an der Spendensumme hatte mit 300 Euro der Gewerbeverein Gremmendorf-Angelmodde. Eine Jagdgesellschaft aus Albersloh hat 260 Euro beigesteuert.

Startseite
ANZEIGE