1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Online im Zeichen der Freundschaft

  8. >

Deutsch-Französische Freundschaft

Online im Zeichen der Freundschaft

Münster-Wolbeck

Gymnasiasten feiern 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Elysee-Vertrages mit der Teilnahme an einem bundesweiten Teamwettbewerb.

Helga Kretzschmar

Schüler des Gymnasiums Wolbeck beteiligten sich an einem Team-Online-Wettbewerb anlässlich des 50. Jahrestages der Unterzeichnung des Elysee-Vertrages. Foto: hk

Auch die Wolbecker Gymnasiasten feierten die deutsch-französische Freundschaft zwei Tage nach dem offiziellen 50. Jahrestages der Unterzeichnung des Elysee-Vertrages. Den ganzen Vormittag saßen 39 Schüler der Grund- und Leistungskurse Französisch der Jahrgangsstufen EF und 13 an den Computern und stellten sich einem landes- und bundesweit ausgeschriebenen Team-Online-Wettbewerb, der von der Kulturabteilung der französischen Botschaft, dem Institut francais und dem Ministerium für Schule und Weiterbildung veranstaltet wird. Dabei hatten sie Aufgaben zu bearbeiten, die die deutsch-französische Beziehung ausmachen. Ob zu politischen, geschichtlichen Themen, zur Mode, Sport oder Gastronomie, kein Bereich wurde ausgelassen. „Ziel ist, interkulturell zu arbeiten, die andere Seite kennen zu lernen und Texte zu schreiben,“ sagte Französisch-Lehrer Dr. Stefan Schuler.

Unterstützung erfuhr er nicht nur von der Referendarin Maike Ohmenhäuser, sondern auch von den Studentinnen Julia Henn und Camille Picard. Eine Besonderheit insofern, als die beiden 21-Jährigen an dem bilingualen Studiengang „Internationaler und Europäischer Gouvernance“ teilnehmen. Die Deutsche Julia Henn studiert wie ihre französische Kommilitonin Politikwissenschaft, wobei sie im jährlichen Turnus die Hochschule Internationale Etudes Politiques IEP in Lille und die Hochschule in Münster besuchen. Eine Bereicherung für die Studentinnen, die die Lebensart ihres Nachbarlandes kennenlernen und die Sprache ganz nebenbei perfekt

Startseite
ANZEIGE