1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. SPD will Schlussstrich: „Planung für Eschstraße stoppen“

  8. >

Geplanter Ausbau

SPD will Schlussstrich: „Planung für Eschstraße stoppen“

Münster-Wolbeck

Die neue Doppelspitze der SPD Wolbeck will die Planungen für einen Ausbau der Eschstraße stoppen. Besser sollten sich alle Bemühungen auf eine Neugestaltung des Ortskern konzentrieren. Dafür gibt es bereits konkrete Ideen.

Von Markus Lütkemeyer

Die neue Doppelspitze der Wolbecker SPD mit Rainer Wagner und Ratsfrau Sandra Beer setzt sich für eine Einbahnstraßen-Lösung oder eine Sperrung der Wolbecker Ortsdurchfahrt ein. Um die Planungen dafür zu beschleunigen, will sie den Eschstraßen-Ausbau stoppen. Foto: mlü

Nach der Kommunalwahl hatte die SPD gefordert, den Ortskern von Wolbeck möglichst bald neu zu gestalten – und damit nicht erst nach dem Eschstraßen-Ausbau zu beginnen. Die neue Doppelspitze des Wolbecker Ortsvereins schlägt nun eine härtere Gangart an: Sie will die laufenden Eschstraßen-Planungen komplett begraben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE