1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Sport und Vereine stehen im Fokus

  8. >

Neujahrsempfang des Bezirksbürgermeisters Peter Bensmann

Sport und Vereine stehen im Fokus

Münster-Südost

Erstmals kann der Neujahrsempfang des Bezirksbürgermeisters Peter Bensmann in Präsenz stattfinden: Am 29. Januar (Sonntag) soll es besonders um die Sportentwicklung im Stadtbezirk Münster-Südost gehen. Dazu sind zwei prominente Gäste eingeladen.

-mlü-

Bezirksbürgermeister Peter Bensmann. Foto: privat

Der Neujahrsempfang des Bezirksbürgermeisters Peter Bensmann am 29. Januar (Sonntag) steht ganz im Zeichen des Sports und der Sportentwicklung im Stadtbezirk Münster-Südost. Insbesondere die Vereinsentwicklung, aber auch die bauliche Entwicklung der Sportstätten sollen dabei thematisiert werden.

„Für diese und weitere spannende Themen konnte ich insbesondere Michael Schmitz, Vorstandsvorsitzender Stadtsportbund, und Ole Kittner, Geschäftsführer Marketing, Kommunikation und Strategie bei SC Preußen Münster, gewinnen“, berichtet Bensmann. Er selbst wird in einer Rede einen Ausblick auf die wichtigsten lokalpolitischen Themen des neuen Jahres hinweisen. Erstmals kann der Neujahrsempfang in Präsenz stattfinden – und zwar ab 11 Uhr in der Fahrzeughalle des ASB Münsterland am Gustav-Stresemann-Weg 62.

Die Veranstaltung ist öffentlich, zur besseren Planung werden Teilnehmerinne und Teilnehmer jedoch gebeten, sich noch kurzfristig bei Juliana Frankowsky-Hillen, E-Mail: frankowsky-hillen@stadt-muenster.de, 02 51/4 92 16 62, anzumelden.

In den vergangenen beiden Jahren konnte der Neujahrsempfang nur digital stattfinden – dazu wurde er live gestreamt. In diesem Jahr soll der Neujahrsempfang aufgenommen werden und im Nachgang zur Veranstaltung online gestellt werden, kündigt Bensmann an. Das Video könne dann entweder unter der Internetadresse www.bensmann.online abgerufen oder durch eine Suche auf der Videoplattform Youtube gefunden werden.

Startseite