1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Testzentrum verlässt Museum

  8. >

Nach zwei Jahren

Testzentrum verlässt Museum

Münster-Wolbeck

Das Testzentrum im Karnevalsmuseum hat nur noch am Samstag (7. Januar) geöffnet – dann zieht es aus.

Schlüsselübergabe mit (v.l.) Torsten Laumann, Wilbernd Jäger, Daniela Berger, Patricia Schlarb und Alexandra Hochstein Foto: mlü

Die Tage der Teststreifen im Karnevalsmuseum sind gezählt: Seit Oktober 2021 befindet sich an der Neustraße ein Corona-Testzentrum. Am Samstag (7. Januar) öffnet es seine Türen letztmals. Dann ist Schluss.

„Das ist jetzt schon ein bisschen Abschiedsstimmung“, sagt die Apothekerin Alexandra Hochstein. Lange Zeit herrschte reger Andrang. Doch diese Phase ist vorbei, weil seit dem 23. Dezember auch für den Besuch in Altenheimen im Regelfall ein negativer Selbsttest reicht. Zwischenzeitig waren 14 Teammitglieder im Wolbecker Testzentrum angestellt, am Ende nur noch fünf. Für die Zukunft überlegt die Apothekerin, Corona-Tests in ihrer Engel-Apotheke anzubieten.

ZiBoMo-Präsident Torsten Laumann organisierte am Freitagnachmittag eine spontane symbolische Schlüsselübergabe – damit hat man im Karnevalsmuseum ja reichlich Erfahrung. Traditionell stürmt der Hippenmajor nach dem Wortgefecht mit den Amtsvertretern das ZiBoMo-Museum und übernimmt die Schlüsselgewalt. Ganz ernst gesprochen war der gegenseitige Dank: „Jetzt kennt wirklich jeder Wolbecker unser Museum“, freute sich Laumann. „Und wir mussten nicht in der Kälte sitzen“, sagte Hochstein. Das Testzentrum hat das Museum wirtschaftlich unterstützt.

Im Karnevalsmuseum startet am Sonntag (8. Januar) von 11.11 bis 14.11 Uhr der Vorverkauf für das ZiBoMo-Wochenende.

Startseite