Karl-Heinz Schapmann geht in den Ruhestand

Traditionsgärtnerei schließt ihre Pforten

Münster-Wolbeck

Mehr als 1000 verschiedene Staudensorten kultiviert Karl-Heinz Schapmann in seiner Gärtnerei am Berler Kamp. Nach 50 Jahren im Geschäft geht er in den Ruhestand – und schließt die Pforten seiner Traditionsgärtnerei für immer. Für seinen Ruhestand hat er sich viel vorgenommen.

Von Markus Lütkemeyer

Karl-Heinz Schapmann in seiner Dampfmaschinen-Werkstatt: Nach Abwicklung seines Gärtnerei-Betriebs will er verstärkt seinem Hobby nachgehen. Foto: mlü

Das Schneechaos im vergangenen Februar hat die Gewächshäuser am Berler Kamp schwer beschädigt. „Das Schlimmste war, dass man einfach nur zugucken konnte, wie die Schneemassen die Dachfenster langsam eindrücken. Etwas dagegen unternehmen konntest du nicht“, erinnert sich Karl-Heinz Schapmann. Lange grämen muss er sich über die Schäden allerdings nicht. Schon lange steht fest, dass er zum 30. Juni diesen Jahres die Tore seines Betriebs aus Alters- und Gesundheitsgründen für immer schließen wird.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!