1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wolbeck
  6. >
  7. Unfallpräventionstag am Gymnasium Wolbeck

  8. >

Für die Siebtklässler

Unfallpräventionstag am Gymnasium Wolbeck

Münster/Wolbeck

Mit einem Selbstversuch konnten die Schülerinnen und Schüler ausprobieren, wie viel sie wirklich noch vom Straßenverkehr mitbekommen, wenn sie gleichzeitig ein Telefon am Ohr haben – das Ergebnis war eindeutig.

Die Siebtklässler konnten einen Rettungswagen von innen bestaunen. Foto: mlü

Der Rettungswagen war nun wirklich keine Neuigkeit mehr für die Schülerinnen und Schüler am Gymnasium Wolbeck. „Davon habt ihr am vergangenen Donnerstag sicher mehr als nur einen gesehen“, gibt ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfallhilfe beim Unfallpräventionstag zu. Nachdem jemand auf einer Schultoilette Reizgas versprüht hatte, musste die Schule evakuiert werden. Trotzdem: In so einem Rettungswagen landet man nun einmal nach einem Verkehrsunfall.

Mit einem Selbstversuch konnten die Schülerinnen und Schüler ausprobieren, wie viel sie wirklich noch vom Straßenverkehr mitbekommen, wenn sie gleichzeitig ein Telefon am Ohr haben – das Ergebnis war eindeutig.

Startseite
ANZEIGE