1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Störung legt Scooter von Tier lahm

  6. >

Technisches Problem

Störung legt Scooter von Tier lahm

Münster

Stillstand am Vormittag: Die E-Scooter der Marke Tier waren über mehrere Stunden nicht nutzbar. Der Grund war eine technische Störung – für Ärger sorgte aber eher das Krisenmanagement.

Von Pjer Biederstädt

Am Vormittag des 28.9.2021 war man besser beraten, mit dem Rad zu fahren als mit einem Tier-Scooter. Eine technische Störung bremste die Roller aus. Foto: Matthias Ahlke

Das Mobilitätsunternehmen Tier Mobility GmbH hatte am Dienstagvormittag mehrere Stunden mit einer technischen Störung zu kämpfen. Auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte Unternehmenssprecher Florian Anders, dass die E-Scooter und alle anderen Flotten-Fahrzeuge des Unternehmens für mehrere Stunden am Dienstagvormittag nicht nutzbar gewesen seien. Und das nicht nur in Münster, sondern bundesweit.

Um 11.30 Uhr, so Anders, sei der Defekt jedoch wieder behoben gewesen. Über die Ursache im Detail habe er keine Kenntnis.

Ärger über mangelnden Service

Aufmerksam auf das Problem wurde in Münster Dr. Christoph Fischer, als er am Vormittag sein Fahrrad zur Reparatur brachte und mit einem E-Scooter den Rückweg antreten wollte. Nach eigenen Angaben habe er es bei über zehn E-Scootern versucht, doch funktioniert habe es bei keinem.

So etwas könne passieren, sagt Fischer. Er ärgere sich aber über den mangelnden Service. Die Störung sei nicht in der App auf dem Handy angezeigt worden und über die Servicehotline sei man an eine englischsprachige Computer-Ansage geraten.

Startseite