1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Stromausfall wegen nasser Muffe

  6. >

Ursache gefunden

Stromausfall wegen nasser Muffe

Münster

1500 Haushalte in Münsters südwestlicher Innenstadt waren am Neujahrsabend für mehrere Stunden ohne Strom. Am Montag wurde die Ursache gefunden – und beseitigt.

Von Ralf Repöhler

Die defekte Muffe an der Scharnhorststraße wurde am Montag ausgetauscht. Foto: Oliver Werner

Der Verdacht hat sich bestätigt: Eine Muffe, in die Feuchtigkeit eingedrungen war, hatte am Neujahrsabend den Stromausfall in der südwestlichen Innenstadt ausgelöst. Techniker tauschten am Montag die Muffe an der Scharnhorststraße aus.

1500 Haushalte waren am Samstagabend zwischen 20 und 1 Uhr ohne Strom, nachdem 17 Trafostationen ausgefallen waren. „Das war ungewöhnlich lang und hat einen Grund“, sagt Stadtwerke-Sprecher Florian Adler. Eigentlich sei so ein Versorgungsausfall in ein bis zwei Stunden behoben, am Neujahrsabend waren es fast fünf Stunden.

Ein Relais am Umspannwerk Aegidii löste aus und schaltete den Strom immer wieder ab. So mussten die Mitarbeitenden zu jeder Trafostation fahren, vor Ort messen und den Strom manuell wieder einschalten, erläutert Adler.

Startseite