1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Trauer um Sybille Benning: "Eine über Parteigrenzen anerkannte Kollegin"

  6. >

Trauer in der Politikszene

Trauer um Sybille Benning: "Eine über Parteigrenzen anerkannte Kollegin"

Münster

Der Tod der CDU-Politikerin Sybille Benning löst in Münster große Trauer aus. Die Betroffenheit geht dabei auch über Parteigrenzen hinweg.

Von Karin Völker

Sybille Benning bei der konstituierenden Sitzung des Bundestages 2017 Foto: Grüne

Der Tod der früheren CDU-Politikerin und münsterischen Bundestagsabgeordneten Sybille Benning hat auch in anderen Parteien große Betroffenheit ausgelöst. Die 61 Jahre alte Münsteranerin war am Wochenende nach längerer Krankheit gestorben.

Die Grüne Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink, viele Jahre Kollegin Bennings als Ratsfrau in Münster, und dann als Bundestagsabgeordnete in Berlin, schreibt: „Ich bin sehr traurig, denn mit Sybille Benning verlieren wir eine Kollegin, die sich unermüdlich und sehr verbindlich für das Wohlergehen aller eingesetzt hat.“ Sybille Benning sei es „nicht um die Profilierung gegen andere“ gegangen, sondern sie habe „zusammengeführt und immer daran mitgewirkt, Gutes voranzubringen. Ein Politikstil, der nicht selbstverständlich ist“, so Klein-Schmeink.

Ihr war am Ausgleich der Interessen gelegen

Die grüne Landtagsabgeordnete und Landesministerin Josefine Paul schließt sich an: Sybille Benning sei eine „über Parteigrenzen anerkannte Kollegin“ gewesen, „der es immer um einen Ausgleich der Interessen“ gegangen sei. Auch Christoph Kattentidt und Sylvia Rietenberg, Sprecher der aktuellen grünen Ratsfraktion, schätzen Sybille Benning als als „integrative, offene Kraft in Münsters Politikszene“.

Aus Sicht der FDP unterstreicht dies die frühere langjährige Ratsfrau und Fraktionschefin der FDP, Carola Möllemann-Appelhoff, über viele Jahre Weggefährtin Bennings. In den Jahren des Ratsbündnisses zwischen CDU und FDP in den Jahren 2004 bis 2009 lernte sie Benning als „integre, kompetente und freundliche Politikerin“ kennen, die immer zu ihren Entscheidungen gestanden habe.

CDU-Ratsfraktion: „Herausragende Politikerin“

Die derzeitige CDU-Ratsfraktion würdigt Sybille Benning als „herausragende Politikerin der CDU Münster.“ Sie bleibe „ein Vorbild bürgerlicher Politik mit ihrer Einsatzbereitschaft, ihrem Urteilsvermögen und ihrer Entschlusskraft“, sagte der Vorsitzende Stefan Weber.

Der Nachfolger der CDU für Benning im Bundestag, Stefan Nacke, beschreibt Benning als „lebensfroh, menschenfreundlich zugewandt und hochengagiert, besonders für die politischen Zukunftsthemen Bildung und Forschung sowie klimafreundliche Städteplanung“. Und für Bennings CDU-Vorgänger Ruprecht Polenz war die Nachricht vom Tod der Politikerin „wie ein Schlag in die Magengrube“, so Polenz: „Es gibt so viel Gemeinsames zu erinnern, weit über die Politik hinaus.“

Startseite
ANZEIGE