1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Felix Genn: „Wir halten am Synodalen Weg fest“

  6. >

Interview mit Münsters Bischof

Felix Genn: „Wir halten am Synodalen Weg fest“

Münster

Globale Krisen, kirchliche Konflikte, schwierige Dialogprozesse: Das Jahr 2022 hat Kräfte gekostet. Münsters Bischof Felix Genn dankt im Interview für tätige Nächstenliebe an den Flüchtlingen aus der Ukraine. Und setzt Hoffnung auf offene Gespräche im kirchlichen Reformprozess.

Von Johannes Loy

Bischof Felix Genn beim Interview mit unseren Redaktionsmitgliedern Anne Eckrodt, Carsten Voß und Johannes Loy. Dr. Felix Genn ist seit 2008 Bischof von Münster. Er möchte nach seiner 2025 mit dem 75. Lebensjahr anstehenden Emeritierung in Münster wohnhaft bleiben. Foto: Achim Pohl

Das kalendarische Jahr geht zu Ende. Für die katholische Kirche hat das neue Kirchenjahr bereits mit dem Advent begonnen. Ein Grund mehr, an dieser Zeitenwende den Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, nicht nur um eine Einschätzung der schwierigen politischen Weltlage zu bitten, sondern auch um eine Analyse der Probleme und Per­spektiven der Kirche in Deutschland respektive im Bistum Münster.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!