1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Dienstag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Dienstag in Münster

Münster

Im Interview redet das Musikerinnen-Kollektiv "Pussy Riot", das Station in Münster machte, über ihren Kampf gegen das System Putin. Weitere Themen des Tages: Probealarm in NRW, Bilanz der Ukraine-Hilfe in Münster und Horst Eschlers große Spende.

Schrill und laut hat das russische Künstlerinnen-Kollektiv "Pussy Riot" am Montagabend im LWL Museum für Kunst und Kultur seine Positionen deutlich gemacht: Freiheit für Russland und alle dort politisch Inhaftierten, Ende des Krieges in der Ukraine und der Einsatz für Menschenrechte. Foto: Matthias Ahlke

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Zweite Spende für das Clemenshospital

Bitterernster Kampf gegen das System Putin

Stadtkämmerin legt ersten Bericht vor

Sirenen ertönen

Corona-Überblick für Münster und das Münsterland

228 nachgewiesene Neuinfektionen mit dem Coronavirus und 102 Genesungen hat es nach Angaben der Stadt Münster seit Montag gegeben. Damit steigt die Zahl der aktiven Corona-Fälle auf 1285 (Vortag: 1159). Zum Vergleich: Vor einer Woche galten 1274 Personen in der Stadt als infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Münster laut RKI am Dienstag bei 266,7 (Vortag: 253,5).

    Münsterland-Inzidenzwerte* am Dienstag
    Bei den Inzidenzwerten im Münsterland ergibt sich für heute laut RKI folgendes Bild (Differenz zum Vortag in Klammern):

  • Stadt Münster: 266,7 (+13,2)
  • Kreis Borken: 216,7(+1,6)
  • Kreis Coesfeld: 217,9 (+9,5)
  • Kreis Steinfurt: 181,6 (-0,2)
  • Kreis Warendorf: 323,7 (+9,4)

Quelle der Inzidenzwerte: Robert Koch-Institut (Stand: 06.09.2022, 03.08 Uhr)

*Da Behörden wie der Kreis Steinfurt mittlerweile keine Corona-Zahlen mehr veröffentlichen und auch die gemeldeten Zahlen zu Neuinfektionen und Genesungen nur noch begrenzt aussagekräftig sind, verzichten wir vorerst auf die tägliche Veröffentlichung der Corona-Zahlen für das Münsterland und die einzelnen Landkreise. Weiterhin bilden wir aber tagesaktuellen Corona-Inzidenzen ab. Die Angaben zu den Inzidenzwerten liefern zurzeit kein vollständiges Bild der Infektionslage. Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus - vor allem weil bei weitem nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen. Nur positive PCR-Tests zählen in der Statistik. Zudem können Nachmeldungen und Übermittlungsprobleme zur Verzerrung einzelner Tageswerte führen.

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Wählen Sie links Ihren Messenger. Bei Telegram müssen Sie nach unserem Kontakt "westnach_bot" suchen. Sowohl beim Facebook Messenger als auch bei Telegram abonnieren Sie unseren Service, indem Sie das Wort "Start" senden. Bei Notify genügt es, den Kanal "Westfälische Nachrichten" zu abonnieren.

Startseite
ANZEIGE