1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Mittwoch in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Mittwoch in Münster

Münster

Steht die nächste Eskalation am Aasee bevor? Anwohner blicken sorgenvoll auf das lange Wochenende. Weitere Themen des Tages: falsche Stadtwerke-Mitarbeiter, der Drehstart für einen neuen Münster-Tatort und eine Studie, die drastische Veränderungen für Münster vorsieht. 

WN

Die Stadtwerke Münster warnen vor unseriösen Verkäufern, die auf der Jagd nach sensiblen Daten sind. Sie rufen an oder kommen an die Haustür. Foto: Philipp Brandstädter/dpa

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Falsche Stadtwerke-Mitarbeiter unterwegs

Meist ist es die Polizei, die vor Betrugsmaschen warnt. Jetzt haben sich die Stadtwerke Münster mit einer solchen Warnung zu Wort gemeldet. Das Unternehmen stellt klar: „Aktuell sind keine Vertriebler in unserem Auftrag in der Stadt unterwegs."

Drehstart für neuen Münster-Tatort

Die Dreharbeiten zu "Des Teufels langer Atem", der neuen "Tatort"-Folge mit dem Team um Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers), sind gestartet. Kommissar Thiel wird in der 40. Folge aus Münster mit seiner beruflichen Vergangenheit konfrontiert.

Drastische Maßnahmen für das Klima

Klimaneutral bis 2030 – dieses Ziel hat der Stadtrat per Beschluss ausgegeben. Doch wie soll das erreicht werden? Jetzt gibt es eine erste Konzeptstudie, die die erforderlichen Maßnahmen beschreibt.

Anwohner am Aasee fürchten das Wochenende

Steht die nächste Eskalation am Aasee bevor? Anwohner machen sich Sorgen, dass das lange Wochenende für sie zum blanken Horror werden könnte und nehmen teilweise gezielt Reißaus. „Die Schilderungen der Anwohner sind nicht übertrieben", bestätigt auch das Ordnungsamt.

Corona-Überblick für das Münsterland

Es geht weiter voran: 178.500 Münsteranerinnen und Münsteraner haben bereits ihre Erstimpfung erhalten. Das schlägt sich unter anderem in der geringen Zahl der Neuinfizierten am Mittwoch nieder.

  • Münster: Neuinfektionen 5, Infizierte gesamt 8140 (Vortag: 8135), davon gesundet 7914 (7904), verstorben 120 (120), aktuell infiziert 106 (111); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 15,9 (17,1)
  • Kreis Borken: Neuinfektionen 17, Infizierte gesamt 13.764 (13.747), davon gesundet 13.300 (13.250), verstorben 257 (257), aktuell infiziert 207 (240); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 28,5 (27,7)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 8, Infizierte gesamt 5553 (5545), davon gesundet 5360 (5351), verstorben 98 (98), aktuell infiziert 95 (95); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 19,5 (16,8)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 22, Infizierte gesamt 16.930 (16.908), davon gesundet 16.312 (16.264), verstorben 323 (323), aktuell infiziert 295 (321); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 30,1 (32,4)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 23, Infizierte gesamt 11.594 (11.571), davon gesundet 11.145 (11.119), verstorben 246 (246), aktuell infiziert 203 (206); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 36,7 (31,0)

(Quelle und Stand der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (02.06.2021; 3.11 Uhr)

So wird das Wetter am Donnerstag in Münster

Morgen geht die Sonne um 05:14 Uhr auf und um 21:42 Uhr unter. Die Temperatur bewegt sich in einem Bereich von 16°C bis 27°C bei einer Regenwahrscheinlichkeit von 70%. Der Wind weht mit 9 km/h aus Richtung West.. Auf unserer Wetterseite können Sie die Wetterprognose für Ihren Ort abrufen.

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite