1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Unsere Top-Nachrichten des Tages für Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Dienstag in Münster

Münster

Der Abtransport einer Kanalbrücke, ein Unfall an der Promenade, Protest bei einem Minister-Besuch und die Haft-Entlassung eines „GEZ-Rebellen“ - das sind die Themen des Tages. 

WN

Abschied an der Wolbecker Straße: Die alte Kanalbrücke wurde am Dienstag abtransportiert. Foto: Oliver Werner

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Meilenstein beim Kanalausbau

Seit Jahren wird der Dortmund-Ems-Kanal in Münsters Stadtgebiet ausgebaut. Für die Verbreiterung des Kanals müssen acht Brücken im Ostviertel erneuert werden. Zwei sind bereits fertig. An der Wolbecker Straße wurde jetzt ein wichtiger Schritt vollzogen.

Inlineskater bei Unfall schwer verletzt

Drei Wochen nach dem Start des Verkehrsversuchs an der Promenadenquerung Neubrückentor/Kanalstraße hat sich in diesem Bereich am Dienstnachmittag ein schwerer Unfall ereignet.

Protest gegen Gesundheitsminister Spahn

Das hat sich Jens Spahn wahrscheinlich anders vorgestellt. Bei einem Wahlkampf-Besuch bei der St. Franziskus Stiftung in Münster wurde er vom Verein "Münster Cares", der sich für die Belange von Pflegekräften einsetzt, mit Protestplakaten begrüßt.

„Rundfunkrebell“ Thiel nach sechs Monaten wieder frei

Georg Thiel ist nach sechs Monaten Erzwingungshaft wieder auf freiem Fuß. Am Dienstagvormittag hat der Borkener, der sich seit Jahren weigert Rundfunkbeiträge zu zahlen, das Gefängnis in Münster wieder verlassen.

Unterlagen für Briefwahl stehen bereit

In nicht einmal fünf Wochen steht die Bundestagswahl an. Wer am 26. September (Sonntag) nicht ins Wahllokal kann oder möchte, kann seine beiden Stimmen auch per Briefwahl abgeben. Wie man an die dafür nötigen Unterlagen kommt:

Corona-Überblick für das Münsterland

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster ist am Dienstag nur leicht gestiegen (+0,7) auf jetzt 63,8. Unverändert zum Vortag ist die Lage in den Krankenhäusern der Stadt. 15 Covid-Patienten  müssen derzeit behandelt werden, drei davon auf Intensivstationen.

  • Münster: Neuinfektionen 26, Infizierte gesamt 8856 (8830), davon gesundet 8440 (8418), verstorben 122 (122), aktuell infiziert 294 (290); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei  63,8 (63,1)
  • Kreis Borken: Neuinfektionen 43, Infizierte gesamt 14.752 (14.709), davon gesundet 14.035 (14.031), verstorben 266 (266), aktuell infiziert 451 (412); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 76,2 (69,5)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 17, Infizierte gesamt 5922 (5905), davon gesundet 5628 (5621), verstorben 98 (98), aktuell infiziert 196 (186);  die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 58,0 (53,5)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 49, Infizierte gesamt 18.009 (17.960), davon gesundet 17.146 (17.125), verstorben 331 (331), aktuell infiziert 532 (504); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 82,3 (78,8)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 21, Infizierte gesamt 12.288 (12.267), davon gesundet 11.667 (11.659), verstorben 250 (250), aktuell infiziert 371 (358); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 95,7 (93,9)

Quelle der Inzidenzwerte: Robert Koch-Institut (Stand 24.08.2021, 3:15 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite