1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Dienstag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Dienstag in Münster

Münster

Das große Schniefen: In Münster macht eine verfrühte Erkältungswelle vor allem Familien schwer zu schaffen. Weitere Themen des Tages: Der Stand der Ermittlungen nach zwei Überfällen, Fragen und Antworten zur Booster-Impfung und eine Bilanz zur Spendenaktion unserer Zeitung für die Flutopfer.

Nach dem Überfall auf das Lokal "Hans und Franz" an der Wolbecker Straße fehlt der Polizei bislang die entscheidende Spur.  Foto: Matthias Ahlke 

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Überfälle weiterhin ungeklärt 

Am 21. September haben zwei Männer die Sparkassenfiliale an der Rothenburg überfallen,  rund zwei Wochen später wurde ein Lokal an der Wolbecker Straße ausgeraubt.  Im ersten Fall konnte die Polizei zumindest einen Täter festnehmen, im zweiten tappt sie bis dato im Dunkeln.

Erkältungswelle trifft Familien mit voller Wucht 

Erst ist das Kind krank, dann die Väter und die Mütter – und wieder von vorn. So oder so ähnlich geht es gerade vielen Familien mit Kindern. Und nach der Erkältungswelle droht schon das nächste Ungemach. 

Fragen und Antworten zu Drittimpfungen

Immer mehr Menschen können sich für Auffrischimpfungen anmelden. Wir geben einen Überblick über Impffortschritte, Berechtigte und die neuen Empfehlungen für Menschen, die mit einem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden.

Bilanz zur Spendenaktion unserer Zeitung

Das Schicksal der Menschen in den von der Flutkatastrophe betroffenen Regionen bewegt unsere Leserinnen und Leser. Überwältigend war die Resonanz auf die Spendenaktion unserer Zeitung, Betroffene zeigten sich ergriffen und dankbar.  

Corona-Überblick für das Münsterland

Bei der Zahl der Corona-Infizierten in Münster hat es am Dienstag einen leichten Anstieg gegeben. Im Vergleich zum Vortag wurden mehr Neuinfektionen als Gesundmeldungen registriert. Außerdem hat es einen weiteren Corona-Todesfall gegeben.

  • Münster: Neuinfektionen 23, Infizierte gesamt 10.125 (10.102), davon gesundet 9797 (9790), verstorben 131 (130), aktuell infiziert 197 (182); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 31,9 (31,6)
  • Kreis Borken: Neuinfektionen 16, Infizierte gesamt 16.357 (16.341*), davon gesundet 15.818 (15.811), verstorben 283 (283), aktuell infiziert 256 (247*); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 35,5 (36,0)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 9, Infizierte gesamt 6603 (6594), davon gesundet 6426 (6413), verstorben 103 (102), aktuell infiziert 74 (79); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 18,6 (16,3)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 11, Infizierte gesamt 20.446 (20.435), davon gesundet 19.762 (19.737), verstorben 335 (335), aktuell infiziert 349 (363); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 48,6 (51,5)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 12, Infizierte gesamt 13.679 (13.667), davon gesundet 13.083 ( 13.061), verstorben 258 (258), aktuell infiziert 338 (348); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 62,4 (64,5)

* Zahlen vom Vortag wurden korrigiert. Grund: Nachmeldungen.

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 19.10.2021, 3.10 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite
ANZEIGE