1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Dienstag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Dienstag in Münster

Münster

 Nach dem Übergriff eines Forensik-Patienten geht die Aufarbeitung des Vorfalls weiter. Weitere Themen des Tages: Neue Gastronomie an der Überwasserstraße, Warnstreik von Pflegepersonal und Lehrkräften und Oberbürgermeister Markus Lewe auf dem Städtetag in Erfurt.

Hunderte Pflegekräfte der Uniklinik Münster (UKM) gingen erneut für mehr Lohn und bessere Arbeitsbedingungen auf die Straße. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Übergriff eines Forensik-Patienten wirft Fragen auf

Nach dem mutmaßlichen Sexualdelikt in einer Wäscherei in Ascheberg, bei dem ein 36-jähriger Patient der Forensikklinik in Amelsbüren übergriffig wurde, hat der Klinikbeirat nun zu einer Sondersitzung am Donnerstag eingeladen. 

Neues Restaurant an der Überwasserstraße

Bier und Burger statt Pizza und Pasta: Wo früher ein italienisches Restaurant war, startet an der Überwasserstraße nun das "Hotel Galactica" den Betrieb. Die Ähnlichkeit zum "Bohème Boulette" ist kein Zufall - und auch die Leiterin ist kein unbekanntes Gesicht in Münster.

Warnstreik mit erheblichen Auswirkungen

Pflegekräfte der Uniklinik Münster und Lehrkräfte sind heute für mehr Geld und Wertschätzung sowie bessere Arbeitsbedingungen auf die Straße gegangen. Die Auswirkungen auf den Schulunterricht waren marginal, im UKM hingegen waren die Folgen deutlicher zu spüren.

Markus Lewe auf dem Städtetag in Erfurt

Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe soll auf dem Städtetag in Erfurt zum neuen Präsidenten gewählt werden. In seiner Rede nimmt er im Hinblick auf die Klimaziele die Ampelkoalition in die Pflicht.

Corona-Überblick für das Münsterland

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Münster am Dienstag deutlich angestiegen. Laut Robert-Koch-Institut liegt sie nun bei 136,2. Auf den Intensivstationen in den Krankenhäusern werden am Dienstag mehr Corona-Patienten behandelt als noch am Vortag.

  • Münster: Neuinfektionen 40, Infizierte gesamt 11.390 (11.350), davon gesundet 10.577 (10.527), verstorben 136 (136), aktuell infiziert 677 (687); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 136,2 (104,0)
  • Kreis Borken*: Neuinfektionen 80, Infizierte gesamt 18.187 (18.107*), davon gesundet 16.819 (16.803*), verstorben 291 (291), aktuell infiziert 1077 (1013); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 167,0 (158,4)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 35, Infizierte gesamt 7139 (7104), davon gesundet 6724 (6718), verstorben 104 (103), aktuell infiziert 311 (283); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 82,9 (69,8)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 34, Infizierte gesamt 22.415 (22.381), davon gesundet 21.068 (21.037), verstorben 343 (343), aktuell infiziert 1004 (1001); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 130,3 (137,0)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 53, Infizierte gesamt 15.112 (15.059), davon gesundet 14.001 (13.989), verstorben 270 (268), aktuell infiziert 841 (802); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 182,4 (181,7)

* Der Kreis Borken hat die Vortagsdaten geändert. Grund: Nachmeldungen.

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 16.11.2021, 3.14 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite
ANZEIGE