1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Dienstag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Dienstag in Münster

Münster

Eine Woche vor der Abstimmung im Rat steht eine Mehrheit für den umstrittenen Hafenmarkt fest. Weitere Themen des Tages: Münsters Polizeipräsident verabschiedet sich nach nur 16 Monaten im Amt, Corona setzt der Stadtverwaltung zu und es gibt "Babylotsinnen" am Clemenshospital.

Die Baustelle für den Hafenmarkt liegt seit Jahren brach. Foto: Oiver Werner

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

"Babylotsinnen" am Clemenshospital

Eltern sind in der Zeit nach der Geburt häufig auf sich allein gestellt. Im Clemenshospital bekommen sie in dieser schwierigen Lage Unterstützung. Das Angebot wird bereits gut angenommen.

Münsters Polizeipräsident geht nach Köln

Der Polizeipräsident von Münster, Falk Schnabel (52), wird neuer Polizeipräsident von Köln. Das habe das Landeskabinett beschlossen, bestätigte ein Sprecher des NRW-Innenministeriums am Dienstag.

Rat stimmt erneut über Hafenmarkt ab 

Der Konflikt um den Hafenmarkt begleitet die Kommunalpolitik seit rund 20 Jahren. Im April wird der Rat der Stadt Münster erneut über das umstrittene Bauvorhaben abstimmen. Schon jetzt ist klar, wie die Entscheidung ausfallen wird.

Corona-Ausfälle in der Stadtverwaltung 

Oberbürgermeister Markus Lewe arbeitet wegen einer Corona-Infektion aktuell im Homeoffice. Die Stadtverwaltung verzeichnet derzeit zahlreiche coronabedingte Ausfälle.

Corona-Überblick für Münster und das Münsterland

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster ist am Dienstag deutlich gesunken. Mit einem Wert von 2164,3 liegt sie aber immer noch deutlich über der NRW-Inzidenz. In Münster hat es außerdem erneut einen Corona-Todesfall gegeben.

  • Münster: Neuinfektionen 592, aktuell infiziert 10.183 (+660 im Vergleich zur Vorwoche), ein weiterer Todesfall; die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 2164,3 (-350,2 im Vergleich zum Vortag)
  • Kreis Borken*: Neuinfektionen 830, aktuell infiziert 6394 (-2868 im Vergleich zur Vorwoche), drei weitere Todesfälle**; die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 1845,9 (-47,4 im Vergleich zum Vortag)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 557, aktuell infiziert 6557 (-134 im Vergleich zur Vorwoche); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 2247,3 (-193,4 im Vergleich zum Vortag)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 340, aktuell infiziert 10.616 (+1514 im Vergleich zur Vorwoche); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 2196,6 (+235 im Vergleich zum Vortag)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 696, aktuell infiziert 5713 (-40 im Vergleich zur Vorwoche), ein weiterer Todesfall; die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 2091,1 (-41,8 im Vergleich zum Vortag)

* Der Kreis Borken hat die Vortageswerte teilweise korrigiert. Grund: Nachmeldungen.

** Der Kreis Borken hat die drei am Dienstag gemeldeten Todesfälle Vortagen zugeordnet (Sterbedatum).

Quelle der Inzidenzwerte: Robert Koch-Institut (Stand: 29.03.2022, 3.21 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Wählen Sie links Ihren Messenger. Bei Telegram müssen Sie nach unserem Kontakt "westnach_bot" suchen. Sowohl beim Facebook Messenger als auch bei Telegram abonnieren Sie unseren Service, indem Sie das Wort "Start" senden. Bei Notify genügt es, den Kanal "Westfälische Nachrichten" zu abonnieren.

Startseite