1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Donnerstag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Donnerstag in Münster

Münster

Zwei Kampfflugzeuge sind möglicherweise zu tief oder zu schnell über münsterisches Stadtgebiet geflogen, im Stadtteil Coerde gibt es einen größeren Corona-Ausbruch und am Landgericht startete ein Prozess wegen versuchten Totschlags – das sind unsere heutigen Themen des Tages für Münster.

WN

Ein Kampfflugzeug vom Typ F-16. Foto: picture alliance/dpa | Harald Tittel

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

  • Corona-Hotspot in Coerde
  • Prozess wegen versuchten Totschlags
  • Düsenjäger im Tiefflug über Münsters Dächer
  • Finanzspritze für den FMO
  • Reaktionen auf Corona-Beschlüsse

Zwei Familien im Zentrum des Hotspots

Nach einem größeren Corona-Ausbruch in Coerde appelliert Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer an die Bevölkerung. Zwei größere Familien scheinen im Zentrum des neuen Hotspots zu stehen.

Prozess wegen Messerstecherei

Drei 21-jährige Münsteraner stehen vor dem Landgericht. Zwei von ihnen wird versuchter Totschlag vorgeworfen. Einer der beiden soll einem Bochumer ein Messer in den Bauch gestochen haben, sodass dieser fast ums Leben gekommen wäre. Aber wer?

Untersuchung wegen Kampfflugzeugen  

Zwei Kampfflugzeuge der niederländischen Luftstreitkräfte sind möglicherweise zu tief oder zu schnell über münsterisches Stadtgebiet geflogen. Das Bundesverteidigungsministerium hat nun eine Untersuchung eingeleitet.

Eigentümer gewähren FMO Geldspritze

Wie nicht anders erwartet, haben die Gesellschafter des Flughafens Münster/Osnabrück dem Airport in Greven am Donnerstag zehn Millionen Euro Corona-Hilfen gewährt. Im Vorfeld der Kapitalzuführung hatte es Streit um die Zukunft des Regionalflughafens gegeben.

Reaktionen auf die Lockdown-Lockerungen

Münsters Oberbürgermeister sieht den Fahrplan für weitere Öffnungen des Lockdowns als Schritt in die richtige Richtung an. Der Leiter des städtischen Corona-Krisenstabs, Wolfgang Heuer, erwartet für Freitag die überarbeitete Corona-Schutzverordnung des Landes.

Corona-Überblick für das Münsterland

Am Donnerstag ist die Zahl der Corona-Infizierten in Münster weiter angestiegen. Mehr als 200 Münsteranerinnen und Münsteraner sind aktuell infiziert. Auch die britische Mutation des Virus breitet sich weiter aus.

Münster: Neuinfizierte 19, Infizierte gesamt 5528 (5509), davon gesundet 5225 (5216), verstorben 101 (101), aktuell infiziert 202 (192); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 34,3 (31,4)

  • Kreis Borken*: Neuinfizierte 61, Infizierte gesamt 9059 (8998*), davon gesundet 8416 (8388*), verstorben 203** (203), aktuell infiziert 440 (407*); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 62,2 (70,0)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfizierte 9, Infizierte gesamt 3891 (3882), davon gesundet 3720 (3717), verstorben 75 (75), aktuell infiziert 96 (90); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 21,8 (22,7)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfizierte 51, Infizierte gesamt 10.581 (10.530), davon gesundet 9962 (9937), verstorben 266 (265), aktuell infiziert 353 (328); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 39,5 (35,9)
  • Kreis Warendorf: Neuinfizierte 32, Infizierte gesamt 8405 (8373), davon gesundet 8005 (7987), verstorben 201 (201), aktuell infiziert 199 (185); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 43,6 (37,1)

So wird das Wetter in Münster am Freitag

Morgen geht die Sonne um 07:06 Uhr auf und um 18:17 Uhr unter. Die Temperatur bewegt sich in einem Bereich von -3°C bis 7°C bei einer Regenwahrscheinlichkeit von 20%. Der Wind weht mit 11 km/h aus Richtung Nordost. Auf unserer Wetterseite können Sie die Wetterprognose für Ihren Ort abrufen.

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite
ANZEIGE