1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Donnerstag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Donnerstag in Münster

Münster

Noch in dieser Woche soll auch in Münster wieder mit Astrazeneca geimpft werden, Ärzte blicken unterdessen mit Besorgnis auf die Corona-Infektionsentwicklung bei Kindern und Jugendlichen. Heiß diskutiert wird in Münsters Politik die Zukunft des Flughafens Münster/Osnabrück und des Hafenmarkts. Und den „Müllsammler aus Kinderhaus“ erwartet eine Gefängnisstrafe – das sind unsere heutigen Themen des Tages:

WN

Unter einer Bedingung kann der Astrazeneca-Impfstoff diese Woche noch in Münster wieder eingesetzt werden. Foto: picture alliance/dpa/AP | Christophe Ena

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

  • Astrazeneca soll ab Freitag wieder verimpft werden
  • Ab 2023 kein Geld mehr für den Flughafen Münster/Osnabrück
  • Rat setzt Hafenmarkt-Planung fort
  • Eineinhalbjahre Haft für Müllsammler aus Kinderhaus
  • Kinderärzte warnen vor Impf-Problem bei Kindern und Jugendlichen

Münster will Astrazeneca-Impfungen wieder aufnehmen

In Münster sollen die Impfungen gegen Corona mit dem zu Wochenbeginn ausgesetzten Wirkstoff Astrazeneca bereits ab Freitag (19. März) wieder aufgenommen werden. Das bestätigt Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer. Die Europäische Arzneimittel-Agentur hatte den Impfstoff am Nachmittag für sicher und wirksam erklärt, sofern der Bund grünes Licht dafür gibt. Mit einer besonderen Kraftanstrengung soll in Münster der Rückstand bei den Astrazeneca-Impfungen aufgeholt werden.

Debatte um Flughafen-Förderung geht in eine neue Runde

Bei der Sitzung des Rates am gestrigen Mittwoch (17. März) wurden einmal mehr die kontroversen Meinungen zum Umgang mit dem Flughafen Münster/Osnabrück deutlich. Vor dem Hintergrund der auslaufenden städtischen Subventionierung in zwei Jahren appellierte die GAL an den Umweltaspekt der Entscheidung, die SPD schloss eine FMO-Schließung aus.

Hafenmarkt-Bebauungsplan soll offengelegt werden

Der Rat hat bei seiner letzten Sitzung in der Halle Münsterland mehrheitlich beschlossen, den neu erstellten Bebauungsplan für das gerichtlich gestoppte Bauvorhaben in absehbarer Zeit öffentlich auszulegen. Bei der Aufstellung eines solchen Planes ist die Offenlegung verpflichtend, während welcher Bedenken geäußert werden können.

Amtsgericht Münster verurteilt Kran-Kletterer

Der 57-jährige, psychisch kranke Mann aus Kinderhaus, der durch das Erklettern von Baukränen sowie das Horten von Müllbergen in seinem Garten zu stadtweiter Bekanntheit gekommen ist, ist vor dem Amtsgericht Münster zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Mehr Infektionen bei Kindern und Jugendlichen

Seitdem Kitas und Schulen vor gut drei Wochen wieder geöffnet haben, sind die Infektionszahlen unter den Kindern und Jugendlichen noch weiter in die Höhe geschnellt. Die Kinderärzte in Münster berichten von mehrheitlich milden Verläufen, skizzieren aber ein Impf-Problem.

Corona-Überblick für das Münsterland

In Münster wurden den zweiten Tag in Folge mehr als 50 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Nach Angaben der Stadt hat es am Donnerstag 52 Neuinfektionen gegeben. Ihnen stehen 19 Gesundmeldungen gegenüber. Damit sind aktuell 349 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich mit dem Virus infiziert, am Mittwoch waren es 316. Auf den Intensivstationen werden aktuell keine Corona-Patienten künstlich beatmet, der Ärztliche Direktor des Clemenshospitals äußerte sich indes zu Infektionsrisiken in Krankenhäusern.

  • Münster: Neuinfizierte 52, Infizierte gesamt 5908 (5856), davon gesundet 5458 (5439), verstorben 101 (101), aktuell infiziert 349 (316); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 59,0 (52,0)

Die Entwicklung der Corona-Pandemie in der Region können Sie bei uns im kostenlosen regionalen Corona-Newsticker verfolgen. Die aktuellsten Zahlen aus den Münsterland-Kreisen (Vergleichswerte in Klammern geben der Stand der letzten vorherigen Meldung wieder):

  • Kreis Borken: Neuinfizierte 95, Infizierte gesamt 9713 (9637), davon gesundet 8881 (8830), verstorben 207 (207), aktuell infiziert 644 (600); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 102,6 (104,5) 
  • Kreis Coesfeld: Neuinfizierte 21, Infizierte gesamt 4095 (4074), davon gesundet 3841 (3832), verstorben 79 (77), aktuell infiziert 175 (165); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 51,2 (52,1)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfizierte 98, Infizierte gesamt 11.234 (11.136), davon gesundet 10.330 (10.299), verstorben 271 (270), aktuell infiziert 633 (567); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 61,4 (56,7) 
  • Kreis Warendorf: Neuinfizierte 65, Infizierte gesamt 8769 (8704), davon gesundet 8192 (8154), verstorben 206 (205), aktuell infiziert 371 (345); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 78,5 (70,9)   

So wird das Wetter in Münster am Freitag

Morgen geht die Sonne um 06:34 Uhr auf und um 18:41 Uhr unter. Die Temperatur bewegt sich in einem Bereich von -1°C bis 7°C bei einer Regenwahrscheinlichkeit von 10%. Der Wind weht mit 15 km/h aus Richtung Norden. Auf unserer Wetterseite können Sie die Wetterprognose für Ihren Ort abrufen.

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite
ANZEIGE