Was heute wichtig war

Das war der Donnerstag in Münster

Münster

Heute in unseren Themen des Tages: Eine Schönheitskur für die Aasee-Infrastruktur, Verunsicherung unter Gastronomen nach einem Fauxpas des NRW-Gesundheitsministers, ein sexueller Übergriff und ein Urteil im Missbrauchsprozess. 

WN

Die Wege am Aasee sollen saniert werden. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

  • Sexueller Übergriff auf Spaziergängerin
  • Wege und Treppen am Aasee werden saniert
  • Missbrauch: Mehr als fünf Jahre Haft für Kevin S.
  • Gesundheitsminister verunsichert Gastronomen

Sexueller Übergriff auf Spaziergängerin

Sie ging gerade am Reiner-Klimke-Weg spazieren. Was dann geschah, wird eine 20 Jahre alte Münsteranerin wohl nicht mehr vergessen. Zwei Männer brachten sie zu Fall, fassten ihr unter die Kleidung und küssten sie. Danach flüchteten die Täter, berichtet die Polizei.

Wege und Treppen am Aasee werden saniert

Schönheitskur für die Aasee-Infrastruktur: Die Stadt plant in den nächsten Jahren die umfangreiche Sanierung der Wege und weiterer baulicher Anlagen. Unter anderem sollen danach Rad- und Fußgängerwege besser voneinander zu unterscheiden sein.

Missbrauch: Mehr als fünf Jahre Haft für Kevin S. 

Nach dem Geständnis am Ende des zweiten Verhandlungstages ist der Prozess gegen Kevin S. wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern schneller zu Ende gegangen als ursprünglich geplant. Der 35-Jährige wurde zu fünf Jahren und drei Monaten Haft verurteilt.

Gesundheitsminister verunsichert Gastronomen

Am Mittwoch sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, dass Kommunen mit einer stabilen Inzidenz unter 100 die Außengastronomie öffnen können. Viele Gastronomen in Münster schöpften Hoffnung. Am Donnerstag kam dann mit einer "Korrektur" die Ernüchterung.

Corona-Überblick für das Münsterland

Die Corona-Zahlen in Münster entwickeln sich weiter in die richtige Richtung: Die Zahl der Menschen, die aktuell infiziert sind, ist am Donnerstag weiter gesunken. Gleiches gilt für die Sieben-Tage-Inzidenz. All dies wurde jedoch von der tragischen Nachricht überschattet, dass in Münster  das erste Kind mit Covid gestorben ist.

  • Münster: Neuinfizierte 37, Infizierte gesamt 7863 (7826), davon gesundet 7267 (7190), verstorben 115 (114), aktuell infiziert 482 (522) ; die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 71,4 (74,5) 
  • Kreis Borken*: Neuinfizierte 79, Infizierte gesamt 13.100 (13.021), davon gesundet 11.945 (11.863), verstorben 246  (246), aktuell infiziert 909 (912); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 113,9 (119,3) 
  • Kreis Coesfeld: Neuinfizierte 25, Infizierte gesamt 5331 (5306), davon gesundet 4874 (4851), verstorben 90 (89), aktuell infiziert 367 (366); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 73,0 (74,3) 
  • Kreis Steinfurt: Neuinfizierte 110, Infizierte gesamt 15.688 (15.578), davon gesundet 14.004 (13.844), verstorben 309 (308), aktuell infiziert 1375 (1426); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 161,8 (162,9) 
  • Kreis Warendorf: Neuinfizierte 58, Infizierte gesamt 11.056 (10.998), davon gesundet 10.053 (9963), verstorben 230 (230), aktuell infiziert 773 (805); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 132,8 (133,2) 

* Die Daten des Vortages haben sich im Kreis Borken teilweise geändert. Grund: Nachmeldungen.

Quelle und Stand der Inzidenzwerte: Robert Koch-Institut (RKI)  (06.05.2021; 3.10 Uhr)

So wird das Wetter am Freitag in Münster

Morgen geht die Sonne um 05:49 Uhr auf und um 21:04 Uhr unter. Die Temperatur bewegt sich in einem Bereich von 1°C bis 14°C bei einer Regenwahrscheinlichkeit von 70%. Der Wind weht mit 17 km/h aus Richtung Nordwest. Auf unserer Wetterseite können Sie die Wetterprognose für Ihren Ort abrufen.

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite