1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Donnerstag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Donnerstag in Münster

Münster

Münster räumt wieder einmal beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ab, nach den Ausschreitungen werden die Aaseewiesen gesperrt und ein 52-Jähriger ist am Landgericht wegen Totschlags an seiner Ehefrau für schuldig befunden worden: unsere Top-Themen des Tages.

WN

Zwei Fünftklässler des Kant-Gymnasiums haben auf Landesebene im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten einen Förderpreis erhalten. Foto: Michael Grottendieck

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Sieben Jahre Haft wegen Totschlags an Ehefrau

Ein 52-jähriger Angeklagter aus Münster ist vor dem Landgericht Münster am Donnerstagnachmittag wegen Totschlags an seiner Ehefrau für schuldig befunden und zu sieben Jahren Haft verurteilt worden.

Aaseewiesen nach Ausschreitungen gesperrt

Die Stadt Münster reagiert auf die ausufernden Partys und Ausschreitungen der vergangenen Wochen am Aasee: Von den Aaseewiesen bis zur Bastion gilt an den Wochenend-Abenden ein Verweilverbot. Einige Fußwege sollen komplett gesperrt werden

Am 49. Verhandlungstag im Missbrauchsprozess

Am 49. Verhandlungstag im Hauptprozess des Missbrauchskomplexes Münster haben die Verteidiger von Adrian V. und seiner Mutter Carina V. noch einmal Beweisanträge gestellt. Vermutlich sind es die letzten in diesem seit Mitte November laufenden Mammutverfahren vor dem Landgericht Münster.

Ausstattung von Schulen mit Luftfiltern

Die Vertreter der „Elterninitiative für Luftreiniger an Schulen im Münster“ sind unzufrieden mit der Ausstattung der Schulen an Luftfiltern. Im Schulausschluss erklärte jetzt Wolfgang Wimmer vom städtischen Schulamt das bisherige Vorgehen der Stadt.

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Münster räumt wieder einmal beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ab: Das Annette-Gymnasium errang bei der aktuellen Runde erneut den Titel als landesbeste Schule mit den meisten prämierten Beiträgen.

Corona-Überblick für Münster und das Münsterland

Die Stadt Münster hat am Donnerstag keine neuen Corona-Fälle zu vermelden - eher im Gegenteil. Die Zahl der bestätigten Infektionen sinkt, da nach einer Kontrollmeldung ein Fall zurückgenommen wird. Beim Impfen ist eine wichtige Zielmarke in Sicht.

  • Münster: Neuinfektionen -1**, Infizierte gesamt 8178 (Vortag: 8179), davon gesundet 8006 (8001), verstorben 121 (121), aktuell infiziert 51 (57); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 5,4 (5,1) – Stand Donnerstag
  • Kreis Borken: Neuinfektionen 6, Infizierte gesamt 13.834 (13.828), davon gesundet 13.516 (13.507), verstorben 261* (261), aktuell infiziert 57 (60); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 6,5 (6,7) – Stand Donnerstag
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 2, Infizierte gesamt 5598 (5596), davon gesundet 5455 (5451), verstorben 98 (98), aktuell infiziert 45 (47); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 12,7 (12,2) – Stand Donnerstag
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 7, Infizierte gesamt 17.012 (17.005), davon gesundet 16.628 (16.620), verstorben 328*** (325), aktuell infiziert 56 (60); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 7,1 (7,8) – Stand Donnerstag
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 6, Infizierte gesamt 11.691 (11.685), davon gesundet 11.361 (11.344), verstorben 248 (248), aktuell infiziert 82 (93); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 6,8 (7,9) – Stand Donnerstag

Quelle und Stand der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (17.06.2021; 3.12 Uhr)

* Der am Donnerstag gemeldete Todesfall im Kreis Borken ist einem Vortag (Sterbedatum) zugeordnet worden.

** Hinweis der Stadt Münster: Rücknahme eines Neuinfektionsfalls nach Kontrollmeldung

*** Drei am Donnerstag gemeldete Todesfälle im Kreis Steinfurt: Es handelt sich um Nachmeldungen von Todesfällen aus den vergangenen Monaten.

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite