1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Tageszusammenfassung
  6. >
  7. Das war der Donnerstag in Münster

  8. >

Was heute wichtig war

Das war der Donnerstag in Münster

Münster

Wie geht es mit den aktuellen Verkehrsprojekten in der Stadt weiter? Und was sagen Münsteranerinnen und Münsteraner eigentlich dazu? Weitere Themen des Tages: Mehr Infizierte nach der 2G-Clubparty und eine Autorin, die sich dafür einsetzt, dass Masematte als Kulturform zum Immateriellen Kulturerbe der Unesco wird. 

Verkehrsversuch an der Kreuzung Promenade/Kanalstraße. Foto: Oliver Werner

Jeden Abend erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus Münster in unserer Tageszusammenfassung. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Messenger-Service und wir schicken Ihnen diese und andere Top-Nachrichten direkt auf Ihr Smartphone. Und das sind unsere Nachrichten des Tages:

Über 80 Infektionen nach Party

Nach einer Clubparty nur für Geimpfte und Genesene in Münster ist die Zahl der mit Corona infizierten Besucher auf 83 gestiegen. Darunter sind 64 Münsteranerinnen und Münsteraner.

Das Münster-Barometer

Es ist der Spätsommer der Verkehrsversuche in Münster – die Stadt testet, wie die Innenstadt für Fußgänger, Fahrradfahrer und Bus-Nutzer attraktiver werden kann. Das Münster-Barometer, die von unserer Zeitung in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage zu lokalen (Streit-)Themen, hat die Meinung der Bevölkerung zu den noch laufenden Tests erforscht.

Experimente im Verkehrsraum - was bleibt, was fällt weg?

Aktuell laufen in Münsters Innenstadt drei Verkehrsversuche. Sie sind zeitlich befristet bis zum 24. September. In der Sitzung des Mobilitätsausschusses am Mittwochabend informiert Gerd Rüller vom Amt für Mobilität und Tiefbau darüber, wie es weitergehen soll. Hier eine Übersicht.

Antrag für Unesco-Auszeichnung

Diese jovele Nachricht dürfte nicht wenige Kalinen und Seegers interessieren: Die Masematte soll Immaterielles Kulturerbe werden, zumindest wenn es nach dem Willen von Marion Lohoff-Börger geht.

Corona-Überblick für das Münsterland

Deutlicher Rückgang: Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Münster am Donnerstag deutlich gesunken. Und auch die Zahl der Menschen, die aktuell mit Corona infiziert sind, ist zurückgegangen.

  • Münster: Neuinfektionen 19, Infizierte gesamt 9582 (9563), davon gesundet 9104 (9073), verstorben 123 (123), aktuell infiziert 355 (367); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 57,2 (70,5)
  • Kreis Borken* Neuinfektionen 30, Infizierte gesamt 15.759 (15.729), davon gesundet 14.996 (14.944), verstorben 272 (272), aktuell infiziert 491 (513); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 61,0 (70,2)
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 8, Infizierte gesamt 6361 (6353), davon gesundet 6043 (5995), verstorben 100 (100), aktuell infiziert 218 (258); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 45,8 (54,4)
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 63, Infizierte gesamt 19.549 (19.486), davon gesundet 18.509 (18.482), verstorben 333 (332), aktuell infiziert 707 (672); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 79,7 (83,2)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 32, Infizierte gesamt 12.986 (12.954), davon gesundet 12.360 (12.321), verstorben 253 (252), aktuell infiziert 373 (381); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 77,1 (83,3)

*Der Kreis Borken hat die Vortageswerte teilweise korrigiert. Grund: Nachmeldungen.

Quelle der Inzidenzwerte: Robert Koch-Institut (Stand: 16.09.2021, 3:14 Uhr)

Abonnieren Sie kostenfrei unseren Messenger-Service

Startseite